Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich

< Zurück
  • trailer
Es geschah am hellichten Tag
Ladislao Vajda (Schweiz/BRD/Spanien 1958)

«Nachdem ein alter Hausierer, der die Leiche eines kleinen Mädchens gefunden und die Polizei informiert hat, selbst als Mörder beschuldigt wurde und sich in seiner Zelle erhängt hat, kommen dem ermittelnden Kommissar Zweifel. In mühsamer Arbeit und mithilfe einer jungen Frau und ihres Töchterchens stellt er dem wahren Mörder eine Falle. Kriminalfilm voll atmosphärischer Spannung und psychologischem Raffinement, mit vorzüglichen Darstellern und Heinz Rühmann in einer seiner ernsten Rollen.» (Lexikon des int. Films)
«Die guten Stoffe findet man auf der Strasse, warum gehen Sie sie nicht suchen?», musste sich Lazar Wechsler, der erfolgreiche Produzent der Praesens-Film, nach einigen gar harmlosen Filmen in der «Weltwoche» fragen lassen. Möglicherweise von einem ungelösten Verbrechen an einem Zürcher Kindergartenschüler angeregt – dem «Fall Hansli Eichenberger» aus dem Jahr 1949 –, gab Wechsler die Entwicklung eines Stoffs über einen Sittlichkeitsverbrecher in Auftrag – beim Autor der frechen Frage, Friedrich Dürrenmatt.
Aus dem Filmstoff, für den er von der Zürcher Kantonspolizei Material über einen weiteren Kindstötungsfall erhielt, entwickelte Dürrenmatt später seinen (sehr viel düstereren) Roman «Das Versprechen». Dieser wurde 2001 von Sean Penn unter dem Titel The Pledge mit Jack Nicholson als Kommissar neu verfilmt. (Sarah Schwedes)

Drehbuch: Friedrich Dürrenmatt, Hans Jacoby, Ladislao Vajda, nach einer Idee von Friedrich Dürrenmatt
Kamera: Heinrich Gärtner
Musik: Bruno Canfora
Schnitt: Hermann Haller, Julio Peña

Mit: Heinz Rühmann (Kommissar Matthäï), Michel Simon (Jacquier, Hausierer), Gert Fröbe (Albert Schrott), Ewald Balser (Professor Manz), Berta Drews (Frau Schrott), Siegfried Lowitz (Kommissar Henzi), María Rosa Salgado (Frau Heller), Anita von Ow (Annemarie Heller), Barbara Haller (Ursula Fehlmann), Heinrich Gretler (Polizeichef), Emil Hegetschweiler (Gemeindepräsident), Sigfrit Steiner (Detektiv Feller)

100 Min., sw, DCP, D, ab 12

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Sa.,
24.4.2021
20:45
Fr.,
30.4.2021
15:00
Do.,
6.5.2021
21:15