Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
Canyon Passage
Jacques Tourneur (USA 1946)

1856, in den Bergen von Oregon. Logan, der im Goldgräberkaff Jacksonville Maultiertransporte betreibt, will nicht glauben, dass sein Freund, der Bankier George, seine Kunden bestiehlt. Doch dann wird ein Goldgräber, dem George Geld schuldet, ermordet. Neben dieser Krimihandlung kommt es zu allerhand erotischen Wirrungen, und ein brutaler Psychopath und aufmüpfige Indianer sorgen für zusätzliche Spannung. Hoagy Carmichael als Tagedieb mit Mandoline amtet quasi als griechischer Chor und steuert einen oscarnominierten Song bei.
«Canyon Passage ist ein weiteres von Tourneurs übersehenen Meisterwerken und einer der allergrössten Western. Vielleicht wird der Film unterschätzt, weil er keinem der üblichen Western-Modelle entspricht, denn er handelt nicht von einer Reise oder einer Rache oder einem Gesetzlosen (egal ob echt, besserungswillig oder zu Unrecht beschuldigt), auch nicht von der Kavallerie, und es geht auch nicht vorrangig um einen Helden, der die Stadt zähmt oder sonst eine schwierige Grosstat vollbringt. Atypischerweise handelt Canyon Passage von all den Themen, die dem ganzen Western-Genre zugrunde liegen und in Western zumeist als selbstverständlich erachtet werden: der Zusammenhalt der Gemeinschaft; der Konflikt zwischen ihren Werten und denjenigen des Individuums; die Mängel des Rechtssystems im Grenzland; die psychologische und gesellschaftliche Bedeutung der Migration nach Westen.» (Chris Fujiwara: Jacques Tourneur – The Cinema of Nightfall, McFarland 1998)
«Ein Film, der für mich eine besondere Bedeutung hat. Einer der geheimnisvollsten und erlesensten Beispiele des Westerns überhaupt.» (Martin Scorsese, Vorwort zu: Jacques Tourneur – The Cinema of Nightfall)

Drehbuch: Ernest Pascal, nach einer Erzählung von Ernest Haycox
Kamera: Edward Cronjager
Musik: Frank Skinner
Schnitt: Milton Carruth

Mit: Dana Andrews (Logan Stuart), Brian Donlevy (George Camrose), Susan Hayward (Lucy Overmire), Hoagy Carmichael (Hi Linnet), Andy Devine (Ben Dance), Ward Bond (Honey Bragg), Patricia Roc (Caroline Marsh), Rose Hobart (Marita Lestrade), Halliwell Hobbes (Clenchfield), Lloyd Bridges (Johnny Steele), Stanley Ridges (Jonas Overmire), Dorothy Petersen (Mrs. Dance)

92 Min., Farbe, Digital HD, E/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Di.,
10.10.2017
20:45
Sa.,
14.10.2017
18:15
Fr.,
10.11.2017
15:00