Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich

< Zurück
Die Zeremonie
(Gishiki)
Nagisa Oshima (Japan 1971)

«Die Geschichte einer japanischen Grossfamilie, in der sich Zeit- und Generationsprobleme im Spannungsfeld zwischen traditionellen, nationalen und familiären patriarchalischen Ideologien und individuellen Befreiungsversuchen dramatisch entwickeln. Ein künstlerisches Werk, das sowohl den Zauber alter japanischer Kultformen als auch den zerstörerischen Zwang ihrer sinnentleerten Autorität faszinierend zum Ausdruck bringt.» (Lexikon des int. Films)
«Die Zeremonie ist ähnlich wie frühere Oshima-Filme in viele Spiegelungen und Erinnerungen aufgefächert, deren Ordnung ebenso kompliziert ist wie die der Familienverhältnisse. Oshimas Kunst besteht darin, dass er trotzdem ein intuitiv klar zu erfassendes Bild herauskristallisiert. Die Familienordnung mit den sie konstituierenden Zeremonien, Regeln und Ehrbegriffen lastet wie eine schwere, erstickende Bürde auf den Personen; Impulse der Rebellion oder der Befreiung werden meist unterdrückt, können sich nicht verwirklichen; als Reaktion bleibt die Anpassung oder Verinnerlichung, der Sarkasmus oder der Selbstmord. Das ist aber auch das Bild, das Oshima von der japanischen Gesellschaft und den sie noch immer bestimmenden Traditionen entwirft.» (Ulrich Gregor: Geschichte des Films ab 1960, München 1978)

Drehbuch: Mamoru Sasaki, Tsutomu Tamura, Nagisa Oshima
Kamera: Toichiro Narushima
Musik: Toru Takemitsu
Schnitt: Keiichiro Uraoka

Mit: Kenzo Kawarazaki (Masuo Sakurada), Atsuko Kaku (Ritsuko Sakurada, eine Cousine), Nobuko Otowa (Shizu Sakurada), Kei Sato (Kazuomi Sakurada, der Grossvater), Atsuo Nakamura (Terumichi Tachibana), Fumio Watanabe (Shun Sakurada, der Onkel), Kiyoshi Tsuchiya (Tadashi Sakurada), Akiko Koyama (Satsuko Sakurada, Ritsukos Mutter), Maki Takayama (Kiku Sakurada), Shizue Kawarazaki (Tomiko Sakurada), Hosei Komatsu (Isamu Sakurada), Rokko Toura (Mori Sakurada)

123 Min., Farbe, 35 mm, Jap/d, J/14

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
So.,
24.1.2010
15:00
Do.,
28.1.2010
18:15
So.,
31.1.2010
20:45