Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
The Bubble
(Ha-Buah)
Eytan Fox (Israel 2006)

English review

Im weltoffenen, toleranten Tel Aviv verliebt sich Noam in den schüchternen Palästinenser Ashraf. Bald wollen die beiden mit ihrer Clique einen Rave gegen Israels Besatzungspolitik organisieren, aber die friedliche «Blase» der aufgeschlossenen Stadt bleibt von der harten politischen Realität nicht unberührt.
Frei nach Shakespeares «Romeo und Julia» und aufgrund eigener Erfahrungen erzählt Eytan Fox in The Bubble von einer Liebe, die sich über Vorurteile und alte Konflikte hinwegzusetzen versucht.
«In meiner Kindheit gab es in Israel zwei Arten von Filmen: Entweder waren sie sehr ernst mit ideologischer Aussage – metaphorisch gesprochen ‹Schwarzweissfilme›. Oder es waren einfältige romantische Komödien. Tel Aviv ist eine lustige, vibrierende Stadt, doch sie befindet sich im Krieg. Diesen Widerspruch, in dem junge Menschen da leben, wollte ich zeigen.» (Eytan Fox im Interview mit Bettina Spoerri, nzz.ch, 17.9.2007)

Drehbuch: Gal Uchovsky, Eytan Fox, Martin Sherman (Auszug aus dem Stück «Bent»)
Kamera: Yaron Scharf
Musik: Ivri Lider
Schnitt: Yosef Grunfeld, Yaniz Rize Sheffy

Mit: Ohad Knoller (Noam), Yousef «Joe» Sweid (Ashraf), Daniella Wircer (Lulu), Alon Friedman (Yali), Zohar Liba (Golan), Tzion Baruch (Shaul), Oded Leopold (Sharon), Ruba Blal (Rana, Ashrafs Schwester)

114 Min., Farbe, 35 mm, Hebr+Arab+E/d/f

Spieldaten
Do.,
28.10.2021
20:45
in Anwesenheit des Regisseurs


Vergangene Vorstellungen:
Do.,
7.10.2021
15:00