Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
Kurze Begegnungen
(Korotkie wstretschi )
Kira Muratowa (UdSSR/Ukraine 1967)

«Abwaschen oder nicht abwaschen?», sinniert die Protagonistin von Kurze Begegnungen frei nach Shakespeare vor einem Berg schmutzigen Geschirrs. Lieber geht sie ins Bett, aber an Schlaf ist nicht zu denken. Die mittlere Beamtin beim Wohnungsamt (gespielt von der Regisseurin selbst) greift zum Telefon und beklagt sich bei ihrem Geliebten Maxim (gespielt vom legendären russischen Liedermacher Wladimir Wyssozki), dass sie einmal mehr die Nacht allein verbringen muss. Und als dann Nadja, eine junge Frau vom Land, an der Tür klingelt und sich als Haushaltshilfe anerbietet, entwickelt sich eine dichte, für damalige sowjetische Verhältnisse ungewöhnlich fragmentarisch inszenierte Dreiecksgeschichte über Abwesenheit und Begehren.
Poetisch, geistreich und humorvoll inszeniert Muratowa die Innen- und Aussenwelt ihrer Protagonistin anhand eines faszinierenden Geflechts unterschiedlichster Zeitebenen und vieler haptischer Alltagsbezüge. Damit verschiebt sie die Aufmerksamkeit vom «grossen» Gesellschaftszusammenhang auf den «kleinen» Alltag. Die Zensur kritisiert ihre Arbeit als «kleinbürgerlich» und «unsozialistisch».

Drehbuch: Leonid Schuchowizki, Kira Muratowa
Kamera: Gennadi Karjuk
Musik: Oleg Karawaitschuk
Schnitt: Olga Charakowa

Mit: Nina Ruslanowa (Nadja), Wladimir Wyssozki (Maxim), Kira Muratowa (Walentina Iwanowna, Maxims Frau), Waleri Issakow (Stjopa), Swetlana Nemoljajewa (Ljolja, die Maniküre), Lidja Basilskaja (Ljubka), Olga Wiklandt (die Coiffeuse), Alexei Glasyrin (Semjon Semionowitsch, der Geologe), Ljudmila Iwanowa (Lidja Sergejewna, die Nachbarin), Tatjana Midnaja, Kirill Maritschenko Alexandrow, Sandu Kogan

90 Min., sw, DCP, Russ/f

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Do.,
8.10.2020
20:45
Do.,
15.10.2020
15:00
So.,
18.10.2020
18:00