Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
Les yeux sans visage
Georges Franju (Frankreich/Italien 1960)

Der Pariser Chirurg Dr. Génessier verursacht einen Autounfall, bei dem das schöne Gesicht seiner Tochter Christiane schwer entstellt wird. Daraufhin versteckt er die für tot gehaltene junge Frau ausserhalb der Stadt. Zusammen mit seiner Assistentin bringt er nun Studentinnen in seine Gewalt, um deren Gesichtshaut auf das Gesicht seiner Tochter zu transplantieren, jedoch ohne Erfolg. Eines Tages kommt Christiane hinter das furchtbare Geheimnis ihres Vaters.
Georges Franju schuf mit Les yeux sans visage einen wegweisenden Horrorfilm voller rätselhafter, gespenstischer Bilder.
«Kaum ein Regisseur hat die Psychogeografie des Schreckens so gründlich erforscht wie Georges Franju (...). In Eugen Schüfftans exquisiten Schwarzweissbildern finden die quasi-dokumentarischen (eisige Präzision der unmenschlichen Operationen) und fantastischen Interessen von Franju kongenial zusammen: Emotionales Zentrum dieses grausamen Märchens ist die Tochter, durch schimmernde, leere Fluchten wandelnd, das verzweifelte Augenpaar hinter der starren Kabuki-Maske vom langsamen Gleiten in den Wahnsinn berichtend. Ein essenzieller Film über die Poesie des Terrors.» (Christof Huber, filmmuseum.at, 18.10.2005)
«Dieser Film rangiert auf Platz 5 der ‹Time Out›-Liste der 100 besten französischen Filme. (...) Eine unglaubliche Mischung aus Horrorfilm und Märchen (…). Ein wundervoller Film im wahrsten Sinne des Wortes, (…) von Anfang bis Ende von Franjus einzigartigem Sinn für Poesie erleuchtet.» (timeout.com)

English review: timeout.com

Drehbuch: Pierre Boileau, Thomas Narcejac, Jean Redon, Claude Sautet, nach einem Roman von Jean Redon
Kamera: Eugen Schüfftan
Musik: Maurice Jarre
Schnitt: Gilbert Natot

Mit: Pierre Brasseur (Dr. Génessier), Alida Valli (Louise), Edith Scob (Christiane Génessier), Juliette Mayniel (Edna Gruber), François Guérin (Dr. Jacques Vernon), Alexandre Rignault (Inspektor Parot), Claude Brasseur (Polizeiinspektor), Béatrice Altariba (Paulette Méroudon), Michel Etcheverry (Dr. Lherminier)

90 Min., sw, DCP, F/e

Vorfilm

(Schweiz 1960)


10 Min., sw, Digital HD, Deutsch

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Mo.,
20.7.2020
18:00
Mi.,
22.7.2020
21:00
Mi.,
29.7.2020
15:00