Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
Qiu Ju – eine chinesische Frau
(Qiu Ju da guan si)
Zhang Yimou (China/Hongkong 1992)

«Weil der Dorfvorsteher ihrem Mann ins Gemächt getreten hat, fordert Bäuerin Qiu Ju eine Entschuldigung. Der Täter denkt nicht dran. Auf ihr Recht pochend, zieht die schwangere Frau von Amt zu Amt – bis zum Obersten Gerichtshof in Peking.» (cinema.de)
«Anders als die früheren Werke Zhang Yimous handelt der zur Hälfte mit versteckter Kamera gedrehte und mit Ausnahme der Hauptrollen von Laiendarstellern gespielte Film in der Gegenwart. Die dokumentarisch genaue und liebevolle Darstellung einer von Solidarität wie imprägnierten Dorfgemeinschaft in Nordchina wurde 1992 in Venedig mit zwei Goldenen Löwen ausgezeichnet: Bester Film und Beste Darstellerin (Gong Li).» (Zeno Cavigelli, Zoom 10, 1992)

«Eine Parabel über Gerechtigkeit und die Grenzen des Rechts, das endlich Recht spricht, als völlig andere Umstände eingetreten sind. Gong Li überzeugt mit ihren schwerfälligen Bewegungen, hilflos und doch entschlossen, mit der Unbedingtheit eines sicheren Gefühls, das, sogar in China, Berge versetzen kann. Ohne Phrasen, ohne Parolen vertraut Zhang Yimou den Farben und Gesängen des ländlichen China und zeigt sich von einer ganz neuen Seite. Der strenge Stilist legt einen geradezu dokumentarisch anmutenden Film vor, der teilweise mit versteckter Kamera gedreht wurde, der überraschenderweise auch sofort in die chinesischen Kinos kommt, wie Zhang Yimou berichtet, zusammen mit seinen anderen Filmen.» (Marli Feldvoss, epd-film 11, 1992)

Drehbuch: Liu Heng, nach der Kurzgeschichte «Wan jia susong» («Die Klage der Familie Wan») von Chen Yuanbin
Kamera: Chi Xiaoning, Lu Hongyi, Yu Xiaoquin
Musik: Zhao Jiping
Schnitt: Du Yuan

Mit: Gong Li (Qiu Ju), Liu Peiqi (Wan Qinglai, Chilibauer), Yang Liuchun (Meizi, Qinglais Schwester), Lei Kesheng (Wang Shantang, Dorfvorsteher), Ge Zhijun (Polizist Li)

100 Min., Farbe, 35 mm, OV/d/f

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Di.,
6.10.2020
18:00
So.,
18.10.2020
15:00
Di.,
20.10.2020
20:45