Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
A Girl in Every Port
Howard Hawks (USA 1928)

English text below

Die Matrosen Skip und Bill haben in jedem Hafen eine Liebschaft und sind Rivalen im Kampf um deren Gunst. Als sie sich in die Quere kommen, raufen sie sich buchstäblich zusammen, doch die verführerische Marie in Marseille gefährdet ihre neue Eintracht. Unter den unwiderstehlichen und unverwechselbaren Komödien, für die Howard Hawks berühmt ist, ist dies die früheste. Möglicherweise ist es auch der Film, der das Genre der Buddy-Movies begründete, zugleich aber jener, der Louise Brooks definitiv zum Star machte.
«Ein wunderbar unwahrscheinliches kleines Komödien-Drama. Auf halbem Weg kippt es von der genialen, überdrehten Komödie zum gedämpften Drama, von der jugendlich-übermütigen Geschichte zweier Seeleute, die sich gerne prügeln, zur präzisen Studie einer Dreiecksbeziehung.» (Donald C. Willis: The Films of Howard Hawks, Scarecrow Press 1975)
«Eine misogyne Komödie, die männliche Kameradschaft – mit homosexuellen Untertönen – zelebriert? Wohl kaum. Eher schon eine böse Satire über falsch verstandene Männlichkeit.» (Rolf Thissen: Howard Hawks, Heyne 1987)

Kopie: George Eastman Museum, Museum accession

"Young director Howard Hawks hit his stride with this 1928 comedy, which established the themes, plot situations, and even some of the lines he was to use for the next 40 years. Robert Armstrong (King Kong) and Victor McLaglen are roughneck sailors who compete for the prettiest girls in every port they visit, when they aren't beating each other up. Louise Brooks, already packing her bags for Germany and Pandora's Box, appears as a circus performer who comes between the two buddies; distant and eerily self-contained, she unbalances the male-bonding themes with intimations of a superior femininity." (Dave Kehr, chicagoreader.com)

Drehbuch: Seton I. Miller, James Kevin McGuinness, nach einer Story von Howard Hawks
Kamera: L. William O'Connell, Rudolph Berquist
Schnitt: Ralph Dixon

Mit: Victor McLaglen (Spike Madden), Louise Brooks (Godiva/Marie), Robert Armstrong (Bill), Maria Casajuana (Chiquita), Francis McDonald (Bandenchef), Phalba Morgan (Lena), Felix Valle (ihr Mann), Leila Hyams (Frau des Matrosen)

78 Min., sw, 35 mm, Stummfilm, e Zw'titel

Spieldaten
Do.,
12.11.2020
18:00
Stummfilm mit Neil Brand am Piano