Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
Beste Abschluss- und Animationsfilme 2020

Dieses Programm präsentiert alle für den Schweizer Filmpreis 2020 nominierten Abschluss- und Animationsfilme. Ausser Isola von Aurelio Buchwalder.

Gesamtdauer: 63 Min.

Programm

Maja Gehrig (Schweiz 2019)

Nomination: Bester Animationsfilm

Während einer Powerpoint-Präsentation brechen statistische Diagramme aus dem Korsett ihrer Koordinaten aus. Eine Reise in die sinnliche Welt der Statistik beginnt. Tortendiagramme schmelzen, Pfeildiagramme masturbieren, Börsenkurven, Balken- und Streudiagramme führen sich zum gemeinsamen Höhepunkt.


Drehbuch: Maja Gehrig
Kamera: Maja Gehrig
Musik: Joy Frempong

7 Min., Farbe, DCP, ohne Dialoge


Michael Frei (Schweiz 2019)

Nomination: Bester Animationsfilm

Ein experimentelles Projekt über die Dynamik der Gruppe. Wie definieren wir uns, wenn wir alle gleich sind? Der animierte Kurzfilm ist von einer interaktiven Animation für den Computer begleitet.


Drehbuch: Michael Frei, Mario von Rickenbach
Kamera: Paul Kaiser
Musik: Olav Lervik
Schnitt: Michael Frei

9 Min., sw, DCP, ohne Dialoge


Samuel Guillaume, Frédéric Guillaume (Schweiz 2019)

Nomination: Bester Animationsfilm

Durch Zufall wird ein einsamer Fuchs zum Ersatzvater eines soeben geschlüpften jungen Vogels. Aus dieser Kreuzung zweier Lebenswege entsteht eine Familie, bis das Schicksal beide daran erinnert, dass ihnen ein anderer Weg vorbestimmt ist.


Drehbuch: Vincent Gessler, Christophe Pagnon
Kamera: Frédéric Guillaume, Renato Berta
Musik: Peter Scherer
Schnitt: Samuel Guillaume

12 Min., Farbe, DCP, ohne Dialoge


Lasse Linder (Schweiz 2019)

Nomination: Bester Abschlussfilm

Christian lebt mit seinen beiden Katzen zusammen, die drei sind unzertrennlich. Um seinen Kinderwunsch zu erfüllen, lässt er seine geliebte Marmelade von einem exklusiven Kater im Ausland befruchten.


Drehbuch: Lasse Linder
Kamera: Robin Angst
Musik: Dominik Blumer, Roman Lerch, Thomi Christ
Schnitt: Michèle Flury

18 Min., Farbe, DCP, D/e


Julietta Korbel (Schweiz 2019)

Nomination Bester Abschlussfilm

In einer verlassenen Fabrik wird Wächter Pavels Routine durch die Ankunft eines jungen Ingenieurs unterbrochen. Dieser entdeckt eine Maschine, die aus unerklärlichen Gründen noch in Betrieb ist. Pavel wird mit dem bevorstehenden Verschwinden der Fabrik und dem Ende seines Universums konfrontiert.


Drehbuch: Julietta Korbel
Kamera: Carlos Tapia González
Musik: Benjamin Bucher
Schnitt: Raphaël Lefêvre

Mit: Beat Wittwer (Pavel), Jean-Baptiste Le Vaillant (Gabriel)

17 Min., Farbe, DCP, F/e