Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
North by Northwest
Alfred Hitchcock (USA 1959)

Das Leben des harmlosen Madison-Avenue-Werbefachmanns Roger Thornhill gerät aus den Fugen, als er irrtümlich für einen Spion gehalten und vom mysteriösen Phillip Vandamm (James Mason) entführt wird. Dem Geheimdienst kommt dies sehr recht, will er doch die Gegenseite auf eine falsche Spur locken. Eine Verfolgungsjagd quer durch den nordamerikanischen Kontinent beginnt, bei der Thornhill unfreiwillig zum Helden wird, einen Gentleman-Agenten zur Strecke bringt und die Frau fürs Leben findet.
«Hitchcock vereint auf höchst unterhaltsame Weise alle Qualitäten des Thrillers, des Abenteuerkinos und der Kriminalkomödie; darüber hinaus ist North by Northwest eine doppelbödig-ironische Anthologie US-amerikanischer Landschaften, Mythen und Denkmäler. Gewisse Szenen haben Filmgeschichte gemacht: der Mordanschlag mithilfe eines Gift sprühenden Flugzeugs in einem Maisfeld beispielswiese sowie das Finale auf den steinernen Präsidentenköpfen des Mount Rushmore.» (Lexikon des int. Films)
«Dies ist einer jener Filme, für die sich so viele Lesarten finden lassen, wie man nur will: Verschwörungsparanoia, freudianischer Albtraum, in dem Mütter, Geliebte, Schwule und Polizisten alle gegen einen Mann konspirieren, Parabel über das moderne Amerika.» (Helen MacKintosh, Time Out Film Guide)
«James Mason, der vollendete Profi, spielt Philipp Vandamm perfekt: Kultiviert und ruhig, mit nur einem leisen Hauch von Bedrohlichkeit.» (James Berardinelli, reelviews.net)

Drehbuch: Ernest Lehman
Kamera: Robert Burks
Musik: Bernard Herrmann
Schnitt: George Tomasini

Mit: Cary Grant (Roger O. Thornhill), Eva Marie Saint (Eve Kendall), James Mason (Phillip Vandamm), Martin Landau (Leonard), Leo G. Carroll (Professor), Jessie Royce Landis (Clara Thornhill, Rogers Mutter), Philip Ober (Lester Townsend), Josephine Hutchinson (Mrs. Townsend), Adam Williams (Valerian), Edward Platt (Victor Larrabee), Alfred Hitchcock (Mann, der den Bus verpasst)

136 Min., Farbe, DCP, E/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Fr.,
10.1.2020
21:00
Do.,
23.1.2020
15:00
Sa.,
1.2.2020
17:30
So.,
9.2.2020
20:45