Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
The Man Between
Carol Reed (GB 1953)

Ein zwielichtiger Ehrenmann und Geschäftemacher verliebt sich im Berlin der Nachkriegsjahre in eine junge Engländerin und opfert sein Leben für das Mädchen, das im Verlauf eines politischen Bandenkriegs zwischen Ost und West entführt wird. Perfekt und kühl konstruierter Krimi und Polit-Thriller mit Zeit- und Lokalkolorit.
«Wie mit Dublin (Odd Man Out) und Wien (The Third Man) stellt Reed sein Genie dafür unter Beweis, die düsteren Seiten ikonischer Städte zu vermitteln. Aber er kontrastiert auch die Selbstgefälligkeit der Sieger mit dem Zynismus der Besiegten und fängt so die quälende Alltagsrealität eines Landes mit einer beschämenden Vergangenheit und einer hoffnungslosen Zukunft ein.» (David Parkinson, bfi.org.uk, 11.1.2017)
«Die eintönige, schneebedeckte Stadt findet ihre menschliche Entsprechung in Masons sardonischem, verrufenem Doppelagenten, welcher der provozierend jungfräulichen Claire Bloom zuerst nachstellt und ihr dann verfällt. Der Kalte-Krieg-Dogmatismus ist erfrischend gedämpft, die Helden aus der freien Welt und die stalinistischen schweren Jungs bilden lediglich den Hintergrund für die komplex mehrdeutigen Beziehungen rund um Mason.» (Time Out London)

Drehbuch: Harry Kurnitz, Eric Linklater (ungenannt), nach einem Roman von Walter Ebert
Kamera: Desmond Dickinson
Musik: John Addison
Schnitt: Bert Bates

Mit: James Mason (Ivo Kern), Claire Bloom (Susanne Mallison), Hildegard Knef (Bettina Mallison), Geoffrey Toone (Martin Mallison), Aribert Wäscher (Halendar), Ernst Schröder (Olaf Kastner), Dieter Krause (Horst), Hilde Sessak (Lizzi), Karl John (Insp. Kleiber), Ljuba Welitsch (Opernsängerin)

100 Min., sw, DCP, E/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Mi.,
15.1.2020
18:15
Mo.,
27.1.2020
18:15
Einführung: Marius Kuhn)
Mi.,
5.2.2020
15:00
Sa.,
8.2.2020
20:45