Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
Surviving Desire
Hal Hartley (USA 1992)

«Surviving Desire förderte Hartleys Faszination für die kalte Mechanik der Liebe, indem er eine Beziehung erträumt zwischen einem sarkastischen, zweifelnden Hochschulprofessor namens Jude und seiner Studentin Sofie, einer neugierigen, forschen Buchhandlungsangestellten, die eine romantische Liaison ersehnt. Die beiden schäkern und tauschen Philosophien aus und setzen sich mit ihren Unsicherheiten auseinander, auf dem gefährlichen Weg zu dem, was sie für Liebe halten. Surviving Desire ist experimentell in der Struktur, läuft aber nach einem reinen Hartley-Muster ab und zeigt den Filmemacher dabei, wie er seine drolligen Zuckungen massiert, zwischen seinem triumphalen Werk Trust und der ebenso berauschenden Anziehungskraft von Simple Men. Der bloss 50 Minuten lange Film sprintet mit Höchstgeschwindigkeit durch dieses Spiel um schiefes Liebeswerben und interpretiert Hartleys metronomdichten Dialog geschickt als verbalen Tanz zwischen zwei Intellektuellen, die versuchen, ihre magnetische Anziehung zu unterdrücken.» (Brian Orndorf, efilmcritic.com)

Drehbuch: Hal Hartley
Kamera: Michael Spiller
Musik: The Great Outdoors, Hal Hartley
Schnitt: Hal Hartley

Mit: Martin Donovan (Jude), Matt Malloy (Henry), Rebecca Nelson (Katie), Julie Kessler (Jill), Mary B. Ward (Sofie), Thomas J. Edwards, George Feaster, Lisa Gorlitsky, Emily Kunstler, John MacKay

53 Min., Farbe, Digital HD, E/d

Vorfilm

Hal Hartley (USA 1991)

Ein Tag im Leben eines jungen Künstlers, der sich nach beruflichem Erfolg und der Aufmerksamkeit schöner Frauen sehnt, aber nur Frustration und Gewalt erfährt.
A day in the life of a young artist who longs for professional success and the attention of beautiful women, but who encounters only frustration and violence.


Drehbuch: Hal Hartley
Kamera: Michael Spiller
Musik: Hal Hartley

Mit: George Feaster, Hannah Sullivan, Rick Groel, James McCauley, David Troup, Chris Buck, Margaret Mendelson, Julie Kessler, Bill Sage

9 Min., Farbe, Digital HD, E/d


Hal Hartley (USA 1991)

Jung, mittelständisch, weiss, gebildet, ungelernt, abgebrannt, betrunken. Ein angehender Schriftsteller versucht sich als Makler und verkauft Brooklyn als nächste Kunstmetropole der Welt.
Young, middle class, white, college educated, unskilled, broke, drunk. An aspiring writer tries his hand at real estate, selling Brooklyn as the next great art capitol of the world.


Drehbuch: Hal Hartley
Kamera: Michael Spiller
Musik: Hal Hartley, Jeffrey Howard, John Stearns

Mit: Bob Gosse, Jessica Sager, Jeffrey Howard, Elina Löwensohn, Bill Sage, Naledi Tshazibane, Nick Gomez, Ingrid Rudefors, Mark Chandler Bailey

18 Min., Farbe, Digital HD, E/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Do.,
21.11.2019
15:00
Di.,
26.11.2019
20:45
Fr.,
6.12.2019
18:15