Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
Cet obscur objet du désir
Luis Buñuel (Frankreich/Spanien 1977)

Im Zug von Sevilla nach Paris erzählt ein älterer Herr namens Mathieu einer merkwürdig zusammengewürfelten Gesellschaft Mitreisender von seiner unerfüllten Leidenschaft zu Conchita, einer jungen Tänzerin.
«Eigentlich sollte es diesen Film gar nicht geben. 1974, nach Le fantôme de la liberté, wollte sich Luis Buñuel, damals 74-jährig, zur Ruhe setzen. Sein Freund und Produzent Serge Silberman aber liess nicht locker und drängte ihn, einen weiteren Film zu drehen. (...) Im Gegensatz zu anderen Regisseuren war der ‹Atheist von Gottes Gnaden› auch im hohen Alter auf der Höhe seiner Schaffenskraft. Cet obscur objet du désir ist sein letzter und zugleich einer seiner besten Filme. Er handle davon, ‹wie jemand vergeblich versucht, in den Besitz des Körpers einer Frau zu gelangen›, schrieb Buñuel in seiner Autobiografie ‹Mein letzter Seufzer›.» (Thomas Allenbach, Programm Kino Rex Bern, Februar 2017)

Drehbuch: Luis Buñuel, Jean-Claude Carrière, nach dem Roman «La femme et le pantin» von Pierre Louÿs
Kamera: Edmond Richard
Musik: Richard Wagner
Schnitt: Hélène Plemiannikov

Mit: Fernando Rey (Mathieu), Carole Bouquet (Conchita), Angela Molina (Conchita), Julien Bertheau (Edouard), André Weber (Martin), Piéral (der Psychologe), Bernard Musson (Inspektor), Milena Vukotic (eine Reisende), Muni (die Concierge)

102 Min., Farbe, DCP, F/d, ab 14 Jahren

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Fr.,
20.12.2019
21:00
Mo.,
23.12.2019
18:15
Di.,
31.12.2019
15:00