Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
Los olvidados
Luis Buñuel (Mexiko 1950)

«Der eben erst aus dem Knast entlassene Jaibo, grossmäuliger Anführer einer Kinder- und Jugendbande, wird von Pedro, einem eher zurückhaltenden Jungen, dabei beobachtet, wie er einen jungen Arbeiter, den er für einen Verräter hält, umbringt. Jaibo lässt Pedro ziehen, bürdet ihm jedoch absolutes Stillschweigen auf.
Luis Buñuel kam 1947 nach Mexiko und versuchte, in der dortigen Filmindustrie Fuss zu fassen. Nach dem Erfolg seiner Mainstream-Komödie El gran calavera gestattete ihm sein Produzent, einen Film nach seinen eigenen Vorstellungen zu gestalten. Los olvidados, gedreht in Slums unweit vom Zentrum von Mexiko-Stadt, zeigt in harten, aber unterkühlten Bildern eine von Gewalt und Grausamkeit beherrschte Gesellschaft. Los olvidados schockierte das an kommerzielle Melodramen und Komödien gewöhnte mexikanische Publikum. Buñuel wurde in Mexiko als ‹Nestbeschmutzer› beschimpft, aber 1951 in Cannes ausgezeichnet.» (Programm Filmpodium, Nov./Dez. 2010)

Drehbuch: Luis Buñuel, Luis Alcoriza, Max Aub (Mitarbeit), Pedro de Urdimalas (Mitarbeit)
Kamera: Gabriel Figueroa
Musik: Rodolfo Halffter, Gustavo Pittaluga
Schnitt: Carlos Savage

Mit: Alfonso Mejía (Pedro), Roberto Cobo (El Jaibo), Stella Inda (Marta, Pedros Mutter), Miguel Inclán (Don Carmelo, der Blinde), Alma Delia Fuentes (Meche), Héctor López Portillo (Richter), Francisco Jambrina (Direktor der Reformschule), Efraín Arauz (Cacarizo), Javier Amezcua (Julián), Mario Ramírez (Ojitos), Salvador Quiros (Schmied), Jesús García Navarro (Julíans Vater)

81 Min., sw, DCP, Sp/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Mi.,
9.10.2019
20:45
Do.,
17.10.2019
15:00
Fr.,
18.10.2019
20:45