Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
  • trailer
Rashomon
Akira Kurosawa (Japan 1950)

English text below

«Dieser Film ist wie ein Rollbild, das im Entrollen das menschliche Ich enthüllt.» (Akira Kurosawa)
«Rashomon leitet die Reihe der Meisterwerke ein, die Akira Kurosawa auch im Ausland bekannt machten. Der Film zeigt vier Versionen derselben Geschichte: eines Überfalls, den ein Räuber auf einen reisenden Samurai und dessen Frau verübt hat. Die Versionen, von verschiedenen Zeugen vorgetragen, widersprechen einander; die Wahrheit kommt nicht an den Tag, aber die gute Tat eines Holzfällers, der sich eines ausgesetzten Kindes annimmt, gibt am Ende eine Antwort, die die Frage nach der Wahrheit hinfällig werden lässt.» (Ulrich Gregor/Enno Patalas: Geschichte des Films)

«This film is like an illustrated scroll that unrolls to reveal the human self.» (Akira Kurosawa)
«Rashomon is the first of a series of masterpieces that made Akira Kurosawa internationally famous. The film shows four versions of the same story: a bandit's attack on a travelling samurai and his wife. These versions, recounted by different witnesses, contradict each other; the truth does not come to light in the end, but the good deed of a lumberjack who takes care of an abandoned child ultimately provides an answer that makes the search for the truth obsolete.» (Ulrich Gregor/Enno Patalas: Geschichte des Films)

Drehbuch: Akira Kurosawa, Shinobu Hashimoto, nach den Erzählungen «Rashomon» und «Yabu no naka» von Ryunosuke Akutagawa
Kamera: Kazuo Miyagawa
Musik: Fumio Hayasaka
Schnitt: Akira Kurosawa

Mit: Toshiro Mifune (Tajomaru, Bandit), Machiko Kyo (Masago, Frau), Masayuki Mori (Takehiro, Samurai), Takashi Shimura (Holzfäller), Minoru Chiaki (Mönch), Daisuke Kato (Polizist), Kichijiro Ueda (Bürger), Fumio Honma (Medium)

88 Min., sw, 35 mm, Jap/d/f, ab 14

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Di.,
2.7.2019
20:45
Di.,
9.7.2019
18:15
Fr.,
12.7.2019
15:30