Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
Dementia 13
Francis Ford Coppola (USA 1963)

Die Amerikanerin Louise hat John Haloran geheiratet, einen Iren aus wohlhabendem Hause, und besucht erstmals mit ihm seine Heimat. Johns eifersüchtige Mutter will Louise verstossen, wenn John stirbt, und als er einen Herzanfall hat, versenkt Louise seine Leiche und gibt vor, er sei verreist. Doch die Familie Haloran birgt ihrerseits viele Geheimnisse, und auf ihrem Gut geht ein Mörder mit einer Axt um ...
Nach einigen Filmen, die er für Roger Corman zurechtgeschustert hatte, und der Soft-Erotik-Komödie Tonight for Sure drehte Francis Ford Coppola innert elf Tagen in Irland den Thriller Dementia 13. Klar von Hitchcocks Psycho inspiriert, mixt der atmosphärische Schwarzweissfilm allerlei Zutaten, die auch andere Corman-Streifen kennzeichnen: dekadente Familien, Sex und Gewalt.
«Es gibt einen Grund, weshalb billiger Horror so oft besser funktioniert als aufwendiger Horror: Es ist schwierig, Trostlosigkeit vorzutäuschen. Dementia 13 ist trotz seiner eher zufällig üppigen, ländlichen Szenerie ein verstörend düsterer Film.» (Bilge Ebiri, The Village Voice, 4.6.2018)
Gezeigt wird eine restaurierte Fassung, die kürzer ist als die bisherigen: Der Regisseur hat einzelne Szenen entfernt, die gegen seinen Willen eingefügt wurden.

Drehbuch: Francis Ford Coppola, nach einer Originalstory von Charles Hannawalt
Kamera: Charles Hannawalt
Musik: Ronald Stein
Schnitt: Mort Tubor, Stewart O'Brien

Mit: William Campbell (Richard Haloran), Luana Anders (Louise Haloran), Bart Patton (Billy Haloran), Mary Mitchell (Kane), Patrick Magee (Justin Caleb), Ethne Dunne (Lady Haloran), Peter Read (John Haloran), Karl Schanzer (Simon)

68 Min., sw, DCP, E

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
So.,
31.3.2019
21:00
Do.,
4.4.2019
18:15