Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
  • trailer
Ma nuit chez Maud
Éric Rohmer (Frankreich 1969)

Jean-Louis kehrt «nach längerer Abwesenheit in seine Heimatstadt Clermont-Ferrand zurück. Hier beschliesst er bald zu heiraten, und eigentlich hat er auch schon ein ‹Opfer› im Auge, eine junge Frau, die es ihm angetan hat, obwohl er sie kaum kennt. Bevor es zur erwünschten Annäherung kommt, verbringt der heiratswillige Junggeselle ganz zufällig noch eine Nacht bei Maud, der Bekannten eines Freundes, mit Gesprächen über Gott und die Moral vor allem. (…) Hier setzt sich eine Figur selbst ins Abseits. Wie sie das tut, ganz zielgerichtet und immer bewusst, das gehört zu den faszinierendsten Momenten an allen Arbeiten des filmischen Gefühlschirurgen Rohmer.» (Walter Ruggle, Tages-Anzeiger, 4.6.1987)
«Dass in der ‹Nacht bei Maud› tatsächlich nur geredet wird und eben nichts ‹passiert›, hat wesentlich zu Rohmers Ruf als ‹Sprechregisseur› beigetragen (...). Tatsächlich gibt es kaum einen besseren Film als Ma nuit chez Maud, um zu begreifen, welche Rolle das Reden bei Rohmer spielt, genauer gesagt, mit wie viel Raffinesse und Feingefühl der Dialog sich in die Textur des Films einwebt, wo er ebenso sinnlich funktioniert wie das Licht, der Ton, die Ausstattung und die Kameraarbeit.» (Barbara Schweizerhof, Programmheft Filmpodium, Feb./März 2012)

Drehbuch: Éric Rohmer
Kamera: Néstor Almendros
Musik: Wolfgang Amadeus Mozart
Schnitt: Cécile Decugis

Mit: Jean-Louis Trintignant (Jean-Louis), Françoise Fabian (Maud), Marie-Christine Barrault (Françoise), Antoine Vitez (Antoine Vidal), Marie Becker (Marie, Mauds Tochter), Anne Dubot (die blonde Freundin), Léonide Kogan (der Violinist)

113 Min., sw, DCP, F/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Mi.,
2.1.2019
15:00
So.,
6.1.2019
18:15
Do.,
10.1.2019
20:45
Mo.,
14.1.2019
18:15
Fr.,
18.1.2019
15:00
Di.,
22.1.2019
18:15
So.,
3.2.2019
18:15
Mi.,
13.2.2019
20:45