Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
  • trailer
Mary Shelley
Haifaa Al-Mansour (GB/Luxemburg/USA 2017)

Mary, die Tochter des politischen Denkers William Godwin und der Frühfeministin Mary Wollstonecraft, verliebt sich in den bereits berühmten (und verheirateten) Dichter Percy Bysshe Shelley. Gemeinsam mit ihrer Stiefschwester Claire Clairmont brennen die 16-jährige Mary und Shelley durch. Mary wird von ihm schwanger, doch die Tochter stirbt bald nach der Geburt. Zu Besuch in der Genfer Villa Diodati beim verrufenen Dichter Byron, der Claire zu seiner Geliebten gemacht hat, beschliessen die vier und der befreundete Arzt Polidori, sich Schauergeschichten auszudenken. Mary verarbeitet die Ängste, Sehnsüchte und Schrecknisse ihres noch jungen Lebens zu «Frankenstein».
«Mary Shelley ist ein üppig gestaltetes Schauspiel, durchtränkt mit den Farben und eindringlichen Empfindungen der Natur, der Sinnlichkeit junger Liebender, der leidenschaftlichen Enttäuschung über Verlust und Verrat. In erster Linie aber ist es ein Film über Ideen, der (zumindest teilweise) aus der abgenutzten Form des historischen Dramas ausbricht, indem er den Geist jener aussergewöhnlichen Frau auslotet, die mit 18 Jahren den Gruselklassiker ‹Frankenstein oder Der moderne Prometheus› geschrieben hat. Indem sie Mary zu einer Frau macht, die ihr Leben und ihre Entscheidungen im Griff hat und nicht ein Opfer grausamer und unsensibler Männer ist, zeigt Haifaa Al-Mansour, wie die Kämpfe in Marys Jugend ihr Verständnis von der Stellung der Frauen in der Welt schnell reifen liessen.» (Deborah Young, The Hollywood Reporter, 9.9.2017)

Drehbuch: Emma Jensen, Haifaa Al-Mansour
Kamera: David Ungaro
Musik: Amelia Warner
Schnitt: Alex Mackie

Mit: Elle Fanning (Mary Shelley), Douglas Booth (Percy Shelley), Bel Powley (Claire Clairmont), Joanne Froggatt (Mary Jane Clairmont), Tom Sturridge (Byron), Maisie Williams (Isabel Baxter), Stephen Dillane (William Godwin), Ben Hardy (John Polidori)

120 Min., Farbe, DCP, E/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
So.,
20.1.2019
15:00
Do.,
31.1.2019
15:00
Fr.,
1.2.2019
20:45
Mo.,
4.2.2019
20:45
Sa.,
9.2.2019
15:00
Mo.,
11.2.2019
20:45
Mi.,
13.2.2019
18:15