Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
  • trailer
La cage aux folles
Édouard Molinaro (Frankreich/Italien 1978)

Seit 20 Jahren leben die beiden Homosexuellen Renato und Zaza über ihrem berühmten Nachtclub «La cage aux folles». Abgesehen von Zazas kapriziösen Allüren führen die beiden ein beschauliches Leben – bis Renatos Sohn die Tochter eines erzkonservativen Senators heiraten will und dafür «richtige» Eltern braucht.
La cage aux folles, Édouard Molinaros Verfilmung des erfolgreichen Boulevardstücks von Jean Poiret, ist eine wilde und warmherzige Transvestitenkomödie, in der genüsslich unzählige Klischees im Zusammenhang mit gleichgeschlechtlichen Beziehungen vorgeführt werden.
«La cage aux folles ist eine absolut perfekte Farce, die immer darauf abzielt zu gefallen, eine Ehrenbezeugung gegenüber Familienwerten, auch wenn die betreffende Familie zufällig mit Federn, Pailletten und Tüll geschmückt ist. (...) Die Stars, Ugo Tognazzi und Michel Serrault, waren hochkarätige Komiker (...). Und wie man von ihrem und dem Ruhm des Stücks erwarten konnte, war der Film ein Hit in Frankreich – ob er in den USA funktionieren würde, wo französische ‹Boulevard›-Hits selten für Furore sorgten und die Schauspieler praktisch unbekannt waren? Und wer hätte 1978 erwartet, dass eine schwule Komödie ein Mainstream-Publikum anzieht? Aber genau das ist passiert. (...) Der Film war so erfolgreich, dass zwei Sequels folgten, ein grosses Broadway-Musical und ein Remake von Mike Nichols (The Birdcage). (...) Während manche Zuschauer vielleicht anfangs über Albin und Renato lachen, lachen und fühlen sie bald mit ihnen. (...) Einst ein Wunschtraum, ist die Homo-Ehe auf dem besten Weg dazu, weltweit Wirklichkeit zu werden. Wer hätte gedacht, dass eine französische Farce diesen Weg weisen würde?» (David Ehrenstein, criterion.com, 9.9.2013)

Drehbuch: Édouard Molinaro, Francis Veber, Marcello Danon, Jean Poiret, nach dem Theaterstück von Jean Poiret
Kamera: Armando Nannuzzi
Musik: Ennio Morricone
Schnitt: Monique Isnardon, Robert Isnardon

Mit: Ugo Tognazzi (Renato Baldi), Michel Serrault (Albin Mougeotte, genannt Zaza Napoli), Claire Maurier (Simone Deblon), Rémi Laurent (Laurent Baldi), Carmen Scarpitta (Louise Charrier), Benny Luke (Jacob), Luisa Maneri (Andréa Charrier), Michel Galabru (Simon Charrier)

97 Min., Farbe, Digital HD, F/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Sa.,
15.9.2018
20:45
Mo.,
17.9.2018
18:15
Mi.,
19.9.2018
21:00
Fr.,
21.9.2018
15:30