Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
  • trailer
Le salaire de la peur
Henri-Georges Clouzot (Frankreich/Italien 1953)

In einem brütend heissen Nest irgendwo in Venezuela warten vier gestrandete europäische Abenteurer auf die Chance, ihrer trostlosen Situation zu entkommen. Sie heuern als Lastwagenfahrer an: Zwei LKWs voller Nitroglyzerin sollen auf steilen, unbefestigten Gebirgspisten zu einer brennenden Erdölquelle gefahren werden. Erst unterwegs realisieren die vier Wagemutigen, auf was für ein Himmelfahrtkommando sie sich eingelassen haben.
Henri-Georges Clouzot, stilistisch dem poetischen Realismus verhaftet, hat einen packenden, existentialistischen Abenteuer-Thriller geschaffen, «dessen Helden – sentimentale Zyniker und weichherzige Rüpel – mit einer seltenen Intensität dargestellt werden.» (Lexikon des int. Films)
«Bis heute ist dieses von Männern dominierte Drama um Angst, Hass und Freundschaft (…) unerreicht, was Spannung, Männerfreundschaft und Hass sowie selbstloses Draufgängertum als Reaktion auf die brutalen Anforderungen des modernen Lebens betrifft.» (Martin Rosefeldt, Arte Magazin, 14.1.2005)
William Friedkins Hommage/Remake Sorcerer ist in diesem Programm ebenfalls zu sehen.

Drehbuch: Henri-Georges Clouzot, nach dem Roman von Georges Arnaud
Kamera: Armand Thirard
Musik: Georges Auric
Schnitt: Madeleine Gug, Henri Rust

Mit: Yves Montand (Mario), Charles Vanel (Jo), Folco Lulli (Luigi), Peter van Eyck (Bimba), Véra Clouzot (Linda), William Tubbs (Bill O'Brien), Darío Moreno (Hernandez), Jo Dest (Smerloff), Luis De Lima (Bernardo)

152 Min., sw, DCP, OV/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Mi.,
6.6.2018
15:00
Do.,
14.6.2018
15:00
Sa.,
16.6.2018
18:15
Mi.,
20.6.2018
15:00
Do.,
21.6.2018
20:45
Di.,
26.6.2018
18:15
Sa.,
30.6.2018
20:45