Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
  • trailer
Jade
William Friedkin (USA 1995)

In San Francisco wird der Milliardär Medford brutal ermordet; in seinem Haus werden Fotos des Gouverneurs gefunden, die einen Sexskandal verursachen können. Der stellvertretende Staatsanwalt Corelli ermittelt und stösst auf Spuren, die zu Trina Gavin führen. Sie war einst seine Geliebte, hat dann aber Corellis Freund und Mitstudenten Matt geheiratet. Trina, eine angesehene Psychologin, führt offenbar unter dem Namen Jade ein Doppelleben als Luxusprostituierte. Widerstrebend stellt Corelli fest, dass seine alte Flamme auch eine Mörderin sein könnte.
Jade, geschrieben von Joe Eszterhas, dem Autor von Basic Instinct, wurde zu Unrecht als Erotik-Thriller vermarktet, denn er ist im Grunde ein Neo-Noir. Wie schon Farewell, My Lovely und ähnliche Werke von Hammett und Chandler handelt er von Macht, Korruption, Verlogenheit und Sex; neu ist dabei die Diskussion darüber, welche sexuellen Fantasien sich nicht nur Männer, sondern auch Frauen leisten dürfen.
«David Caruso, Linda Fiorentino und Chazz Palminteri sind in ihren Rollen gut besetzt. Die Regie Friedkins sorgt für eine lückenlos stringente Dramaturgie, Joe Eszterhas’ Skript wartet mit einigen Überraschungen auf, Andrzej Bartkowiaks Kamera fängt die Stadt San Francisco wunderbar ein, James Horners Musik setzt souverän Akzente.» (Matthias Merkelbach, der-film-noir.de)

Drehbuch: Joe Eszterhas
Kamera: Andrzej Bartkowiak
Musik: James Horner
Schnitt: Augie Hess

Mit: David Caruso (David Corelli), Linda Fiorentino (Trina Gavin), Chazz Palminteri (Matt Gavon), Richard Crenna (Lew Edwards), Michael Biehn (Bob Hargrove), Angie Everhart (Patrice Jacinto), Donna Murphy (Karen Heller), Ken King (Petey Vasko)

95 Min., Farbe, 35 mm, E/d/f

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Fr.,
15.6.2018
15:00