Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
  • trailer
Homo sapiens
Nikolaus Geyrhalter (Österreich 2016)

Filmpodium im Kino Kosmos
Alle Vorstellungen von Homo sapiens finden im Kino Kosmos statt, um den grossen Bildern und der in Dolby Atmos gestalteten Tonmischung gerecht zu werden. (> Link)

Zusätzliche Vorstellungen wegen grosser Nachfrage! Sa & So, 17. & 18. März, 11:30 h

Zur Premiere am Sonntag, 4. März 2018, 11.00 Uhr erwarten wir den Filmemacher Nikolaus Geyrhalter zu einem Gespräch im Anschluss an die Vorstellung.

Tickets für Homo sapiens müssen im Kino Kosmos oder online über dessen Website erworben werden. Im Filmpodium können ausschliesslich reduzierte Tickets mit dem Filmpodium-Halbtax- und Filmpodium-GA gelöst werden. An der Kosmos-Kinokasse können keine Filmpodium-Abo-Reduktionen gewährt werden. Wir bitten Sie um Verständnis.

«Fast höhnisch klingt der Titel dieses Films angesichts der hier wirkenden Bildgewalt. (...) Nikolaus Geyrhalters jüngste Kinoarbeit bietet keine Worte, keine Körper, keine Gesichter, zeigt nichts als menschenleere Schauplätze, eine Serie vergessener, verwunschener Orte, in denen die Natur inzwischen freies Spiel hat, sich zurückerobert, was einmal ihr gehörte. (...)
Vier Jahre hat Geyrhalter an Homo sapiens gearbeitet, in Europa, Japan, Argentinien, den USA gedreht. (...) Es gibt viel zu sehen, zu hören, zu verarbeiten. Geisterstädte und Supermärkte mit herumliegenden Waren, die niemand mehr braucht; Katakomben und Tempel, eine Kirche in Trümmern, verblichene Shoppingmalls. Der Wind fährt ins hohe Gras und den verstreuten Abfall, anderswo dringt Regen und Schnee in die verödeten Räume. So ist in diesen Bildern, obwohl die Kamera grundsätzlich immobil bleibt, unaufhörlich Bewegung. (...)
Er habe ‹einen kritischen Blick zurück auf die Menschheit› werfen wollen, erklärt der Regisseur, und die Bäume, die Gebäude, den Wind als seine Schauspieler betrachtet. Tatsächlich haben er und sein Team nicht klassisch dokumentarisch gearbeitet, sondern vieles inszeniert, haben Wind erzeugt und Licht gesetzt, irrelevante Details digital ausgefiltert – und vor allem im Sound-Design (Peter Kutin) gespenstische Stimmungen komponiert. Es hallt, knarrt, plätschert, dröhnt in Dolby Atmos, die Insekten summen und die Tauben gurren.» (Stefan Grissemann, Profil, 15.2.2016)

Drehbuch: Nikolaus Geyrhalter
Kamera: Nikolaus Geyrhalter
Musik: Peter Kutin (Sound Design), Florian Kindlinger (Sound Design)
Schnitt: Michael Palm

94 Min., Farbe, DCP, ohne Dialoge

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
So.,
4.3.2018
11:00
anschl. Gespräch mit dem Regisseur und Florian Keller, Kulturredaktor WOZ; Vorstellung im Kino Kosmos, hier keine Reservationen möglich )
Sa.,
10.3.2018
11:00
Vorstellung im Kino Kosmos, hier keine Reservationen möglich)
So.,
11.3.2018
11:00
Vorstellung im Kino Kosmos, hier keine Reservationen möglich)
Sa.,
17.3.2018
11:30
Vorstellung im Kino Kosmos, hier keine Reservationen möglich)
So.,
18.3.2018
11:30
Vorstellung im Kino Kosmos, hier keine Reservationen möglich)