Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
Un chapeau de paille d'Italie
René Clair (Frankreich/Deutschland 1927)

«Spritzige Verwechslungskomödie mit hohem Tempo: Ein Pferd verspeist den Hut einer verheirateten Dame, die gerade mit einem anderen Mann zärtlich ist. Das führt zu zahlreichen Missverständnissen.» (Heyne Film Lexikon)
Der 29-jährige René Clair war anfänglich wenig begeistert von der Idee, das 1851 uraufgeführte Boulevardstück für den Film umzusetzen. Er fand die Lösung, indem er die Handlung ins Geburtsjahr des Cinématographe, 1895, verpflanzte. Damit war er einer der Ersten, der den optischen Reiz der Belle Époque und ihrer Kostüme für eine ironische Verfremdung zu nutzen verstand.
«Der Film, Clairs erster grosser Publikumserfolg, hat den Dialogwitz seiner Bühnenvorlage geschickt in optische Gags übersetzt. Den roten Faden der Handlung liefert weniger die Dramaturgie als vielmehr die Bewegung – eine ständige Verfolgungsjagd. (…) Clair gestaltet das mit dem Einfallsreichtum eines Choreografen und fand in dem allgemeinen Getümmel noch die Zeit, in den skurrilen Randfiguren Vertreter des Bürgertums zu ironisieren.» (Reclams Filmführer)
Dieser Stummfilmkomödien-Klassiker wird in einer 4K-Restaurierung aus dem Jahr 2016 gezeigt, welche die Cinémathèque française und das San Francisco Silent Film Festival ausgehend von den Negativen der französischen und internationalen Versionen erstellt haben. Aufgrund von Vereinbarungen der Cinémathèque française mit den Rechteinhabern kann der Film ausschliesslich mit der Musik gezeigt werden, die Raymond Alessandrini in den 1980er-Jahren für die erste Restaurierung komponiert und nun an die längere Version angepasst hat.

Drehbuch: René Clair, nach der Komödie von Eugène Labiche, Marc Michel
Kamera: Maurice Desfassiaux, Nicolas Roudakoff
Musik: Raymond Alessandrini (1986)

Mit: Albert Préjean (Fadinard), Olga Tschechowa (Anaïs Beauperthuis), Jim Gérald (Beauperthuis), Paul Ollivier (Vésinet), Marisa Maïa (Hélène, die Braut), Yvonneck (Nonancourt), Pré fils (Bobin), Alex Allin (Félix), Alice Tissot (eine Cousine), Alexis Bondireff (ein Cousin), Henri Volbert (der Bürgermeister), Vital Geymond (Lt. Tavernier)

115 Min., tinted, DCP, Stummfilm mit Musik, f Zw'titel

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Mo.,
22.1.2018
18:15
So.,
4.2.2018
20:45