Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
Aëlita
Jakow Protasanow (UdSSR 1924)

Massicot feiert die interplanetarische Revolution
Während im revolutionären Russland der Bürgerkrieg tobt, herrscht auf dem Mars noch ein Zustand, der um einige historisch-materialistische Entwicklungsstufen zurückliegt – Sklaverei. Die herrschende Klasse regiert mit harter Hand und ist sich der Gefahr der vom Planeten Erde heranfliegenden russischen Revolutionäre bewusst ...
Bis auf den heutigen Tag modern erscheint Aëlita nicht zuletzt dank der futuristischen Bühnenbilder der russischen Sturm-Künstlerin Alexandra Exter. Dann aber auch, weil er, anders als die Filme von Dsiga Wertow oder Sergei Eisenstein, eher einer moderaten Evolution als einer universalen Revolution das Wort redet. Nicht zuletzt deshalb kam der Film während des Kalten Krieges nicht in die sowjetischen Kinos.
Die Genfer Alternativ-Tropical-New-Wave-Kraut-Punk-Band Massicot bringt den revolutionären interplanetarischen Dominoeffekt zum Klingen. Mit obsessiver E-Gitarre, verzerrtem E-Bass und rhythmischem Schlagzeug bewaffnet, erschaffen die drei Damen aus Kalvingrad den sphärisch-treibenden Soundtrack für diesen Meilenstein der Science-Fiction.
Vertonung:
Massicot

Simone Aubert (E-Gitarre),
Mara Krastina (E-Bass)
Colline Grosjean (Schlagzeug)
massicot.eu/

Drehbuch: Fjodor Ozep, Alexei Faiko, nach dem Roman von Alexei Tolstoi
Kamera: Juri Sheljabushski, Emil Schünemann

Mit: Julia Solnzewa (Königin Aëlita), Igor Iljinski (Detektiv Krawtsow), Nikolai Zereteli (Ingenieur Los), Nikolai Batalow (Gussew, Ex-Soldat), Valentina Kuindshi (Natascha Los), Konstantin Eggert (Tuskub), Wera Orlowa (Mascha), Pavel Pol (Spekulant Ehrlich), N. Tretjakowa (Elena Ehrlich), Juri Sawadski (Gor), Alexandra Peregonez (Ichoschka), Iosif Toltschanow (Astronom)

111 Min., sw, DCP, Stummfilm, russ. + f. Zw'titel, J/14

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Fr.,
22.9.2017
20:45
Stummfilm mit Live-Vertonung durch Massicot: Simone Aubert (E-Gitarre), Mara Krastina (E-Bass), Colline Grosjean (Schlagzeug) Fr. 23.-/18.-- )