Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
Theeb
Naji Abu Nowar (Jordanien 2014)

«Die Geschichte eines britischen Offiziers, der im Ersten Weltkrieg in einem Wüstenlager stationiert ist und dem Beduinen-Jungen Theeb und dessen grossem Bruder Hussein befiehlt, ihn auf der gefährlichen Reise zum nächsten Wasserloch zu begleiten. Die Ereignisse werden aus der Perspektive des Kindes geschildert, was es manchen Zuschauern erschweren mag, gewisse historische Lücken zu füllen (wir sind in der Welt von Lawrence of Arabia, wo arabische Stämme zwischen den Briten und dem Osmanischen Reich zerrieben werden), doch es verleiht der wachsenden Spannung noch mehr atemberaubende Intensität. (...) Ein wahrhaft denkwürdiges Debüt.» (Trevor Johnston, timeout.com, 4.11.2015)
«Wenn der Film eine kritische Absicht hat, dann die des Bedauerns über das Verschwinden der Beduinenkultur – wie der Regisseur vor kurzem anlässlich der Schweizer Vorpremiere am Filmfestival Fribourg ausführte. Das Leben der Beduinen, die noch vor wenigen Jahrzehnten als nomadisierende Jäger und Viehzüchter die Wüste durchzogen: Davon geht die Faszination eines Films aus, in dem die alte Geschichte von zwei Feinden, die in der Wildnis aufeinander angewiesen sind, auf originelle Weise neu erzählt wird.» (Geri Krebs, NZZ, 8.4.2015)

Drehbuch: Bassel Ghandour, Naji Abu Nowar
Kamera: Wolfgang Thaler
Musik: Jerry Lane
Schnitt: Rupert Lloyd

Mit: Jacir Eid Al-Hwietat (Theeb), Hussein Salameh Al-Sweilhiyeen (Hussein), Hassan Mutlag Al-Maraiyeh (Fremder), Jack Fox (Edward), Marji Audeh (Marji)

100 Min., Farbe, DCP, Arab/d/f

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Do.,
4.5.2017
20:45
Einführung: Tobias Heinzelmann)
Fr.,
12.5.2017
18:15