Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
  • trailer
Von Caligari zu Hitler
Rüdiger Suchsland (Deutschland 2014)

«Jugend, Freiheit, Ironie, Neugier: Die Weimarer Republik war Moderne in ihrer reinsten, besten Form, und sie war die grosse Zeit des deutschen Kinos. (...) Ich wollte mich mit dem Publikum auf eine ebenso spannende wie abenteuerliche Suche nach dieser verlorenen Zeit begeben (...). Siegfried Kracauer, auch wie manch einer der Filmemacher ein vergessenes Genie der Kulturkritik, ist der perfekte Reisebegleiter für diese Epoche, die ebenso faszinierend ist wie widersprüchlich.» (Rüdiger Suchsland)
«Es ist ein Kino, das man heute eher vom Hörensagen als von eigener Anschauung her kennt, es ist ein Kino, das jeder unbedingt wiederentdecken sollte – es ist das Kino, das Suchsland mit Lust und Leidenschaft porträtiert, in das er hineintaucht, mit langem Atem, um Bekanntes neu zu beleuchten und Unbekanntes aufzustöbern. (...)
Immer wieder findet Suchsland (…) prägnante Bilder, in die sich das Wesen der Filme hochkonzentriert hineindestilliert hat. Immer wieder kommt er von den bekannten Filmtiteln auf die vergessenen Regisseure zu sprechen, immer wieder findet er genau die passende Formulierung, um einen Film, eine Person, ein Phänomen dieser Zeit prägnant zu charakterisieren. (...) Suchsland gelingt es, aus den disparaten Filmen einer dissoziierten Epoche eine geschlossene Dokumentarerzählung zu formen, die in die Tiefe geht und doch leicht verständlich ist, die kein Wissen voraussetzt und doch auch den Cineasten nicht mit blossen redundanten Banalitäten abspeist.» (Harald Mühlbeyer, kino-zeit.de)

Drehbuch: Rüdiger Suchsland, nach dem Buch von Siegfried Kracauer
Kamera: Frank Reimann, Harald Schmuck
Musik: Henrik Albrecht, Michael Hartmann
Schnitt: Katja Dringenberg

Mit: Volker Schlöndorff, Fatih Akin, Thomas Elsaesser, Eric D. Weitz, Elisabeth Bronfen

118 Min., Farbe + sw, DCP, D

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Di.,
4.4.2017
20:00
Einführung durch den Regisseur; anschl. Gespräch mit Elisabeth Bronfen und Samir)
Do.,
6.4.2017
20:45
Einführung durch den Regisseur)
Fr.,
7.4.2017
15:00
Sa.,
8.4.2017
18:15
So.,
16.4.2017
20:45
So.,
23.4.2017
17:00
Fr.,
5.5.2017
14:30