Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
My Beautiful Laundrette
Stephen Frears (GB 1985)

Der junge Pakistani Omar möbelt mit seinem ehemaligen Schulfreund Johnny im Süden Londons einen abgewrackten Waschsalon auf, den ihm sein Onkel vermacht hat – sehr zum Unmut von Johnnys altem Umfeld, der rechtsextremen National Front. Die beiden, Geschäftspartner und Liebhaber in einem, versuchen aus Welten auszubrechen, die «von religiösem Traditionalismus und männlichem Chauvinismus geprägt sind. Dank einem wieder in Betrieb genommenen Waschsalon durchmischt sich die pakistanische Diaspora mit der englischen Post-Punk-Generation.» (Katalog Festival International du Film Fribourg, 2012)
«Der Film über die Liebe zwischen einem Pakistani und einem Engländer, die den Traum der Unabhängigkeit und Überwindung von Rassismus, Homophobie und Klassengrenzen verwirklichen wollen, beeindruckt durch seine differenzierte Darstellung des verschiedenartig gelagerten Konfrontationspotenzials, dem die jungen Männer begegnen, und machte auch den Schauspieler Daniel Day-Lewis schlagartig bekannt. Das Thema der Identitätssuche in einem konfliktreichen Umfeld wurde zu einem Leitmotiv in Frears’ Schaffen.» (Susanne Ostwald, NZZ, 20.6.2011)
Stephen Frears verdankt seinen endgültigen Durchbruch auch dem Schriftsteller, Dramaturgen und Drehbuchautoren Hanif Kureishi, mit dem er zwei Jahre später Sammy and Rosie Get Laid drehen sollte. Kureishis Drehbuch zu My Beautiful Laundrette wurde für den Oscar nominiert.

Drehbuch: Hanif Kureishi, nach seinem Theaterstück
Kamera: Oliver Stapleton
Musik: Ludos Tonalis
Schnitt: Mick Audsley

Mit: Daniel Day-Lewis (Johnny), Gordon Warnecke (Omar Ali), Saeed Jaffrey (Nasser Ali), Roshan Seth (Omars Vater), Derrick Branche (Salim N. Ali), Shirley Anne Field (Rachel), Rita Wolf (Tania N. Ali), Richard Graham (Genghis), Souad Faress (Cherry N. Ali)

97 Min., Farbe, 35 mm, E/d/f

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Sa.,
1.4.2017
18:15
Einführung: Rohit Jain)
Sa.,
8.4.2017
20:45