Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
Yojimbo
Akira Kurosawa (Japan 1961)

Der herrenlose Samurai Sanjuro gerät in eine Stadt, die von zwei konkurrierenden Parteien und ihren Handlangern beherrscht wird: Seibei arbeitet für den Seidenhändler, Ushitora für den Sakehändler. Beide Seiten beschäftigen Banditen und terrorisieren die Bürger; beide wollen Sanjuro als Leibwächter anheuern. Der Samurai nutzt seine Stellung und spielt die Parteien skrupellos gegeneinander aus.
«Es geht um eine Rivalität von zwei Seiten, und beide Seiten sind gleich schlecht. (...) Ich selbst habe immer gewünscht, diesem sinnlosen Schlachten von Bösem gegen Böses ein Ende zu setzen, aber wir sind zu schwach dazu. (...) Deshalb ist der Held des Films anders als wir. Er bringt es fertig, aufrecht in der Mitte zu stehen und dem Kampf Einhalt zu gebieten.» (Akira Kurosawa, zitiert in: Akira Kurosawa, Hanser Verlag 1988)
Die Hauptfigur «verkörpert durchaus nicht die gleiche Moral wie der Held des Westernfilms, dem Yojimbo so nahe kommt wie kein anderes Jidai-geki Kurosawas. Der ‹Leibwächter› kann es an Bosheit mit seinen Gegnern jederzeit aufnehmen; wenn der Kampf einmal ins Stocken gerät, ist er es, der neue Auseinandersetzungen provoziert, und die Ordnung, die er herstellt, ist die des Todes.» (Karsten Visarius, a. a. O.)

Drehbuch: Ryuzo Kikushima, Akira Kurosawa
Kamera: Kazuo Miyagawa
Musik: Masaru Sato
Schnitt: Akira Kurosawa

Mit: Toshiro Mifune (Sanjuro Kuwabatake), Eijiro Tono (Gonji, Sakefabrikant), Kamatari Fujiwara (Tazaemon, Seidenhändler), Takashi Shimura (Tokuemon, Sakefabrikant), Seizaburo Kawazu (Seibei, Tazaemons Diener), Isuzu Yamada (Orin, Seibeis Frau), Kyu Sazanka (Ushitora, Tokuemons Diener)

111 Min., sw, DCP, Jap/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
So.,
1.1.2017
20:45
Di.,
3.1.2017
18:15
Mi.,
11.1.2017
18:15
Fr.,
20.1.2017
15:00