Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich

< Zurück
  • trailer
Halal Love
Assad Fouladkar (Deutschland/Libanon 2015)

Drei ineinander verstrickte tragikomische Geschichten über Musliminnen und Muslime in Beirut, die ihr Liebesleben zu bewältigen versuchen, ohne dabei religiöse Regeln zu verletzen. So sucht etwa Awatef, Mutter zweier Töchter, für ihren Mann eine Zweitfrau, um sein übergrosses Bedürfnis nach Sex zu befriedigen, doch selbst eine legale Dreiecksbeziehung birgt ihre Tücken. Awatefs junge Nachbarn haben andere Probleme: Mokhtar, eifersüchtig und jähzornig, lässt sich zum dritten Mal von Batoul scheiden. Nun muss er zuerst einen neuen Mann für sie finden, bevor er sie wieder heiraten kann. Auch Loubna ist frisch geschieden und will eine Ehe auf Zeit mit ihrer grossen Jugendliebe Ahmed. Dieser wiederum ist jedoch noch verheiratet und möchte Ehe und Vergnügen – so gut es geht – trennen.
«Mit grossem Spass folgt man diesen Geschichten, die aus dem Alltag heraus ihren Witz beziehen, die mit muslimischen Regeln spielen und dabei die universellen Gefühle von Begehren und Begehrtwerden, von Bedürfnissen und Pflichten behandeln.» (Harald Mühlbeyer, kino-zeit.de, 7.7.2016)

Drehbuch: Assad Fouladkar
Kamera: Lutz Reitemeier
Musik: Amin Bouhafa
Schnitt: Nadia Ben Rachid

Mit: Darine Hamze (Loubna), Rodrigue Sleiman (Abou Ahmad), Zeinab Hind Khadra (Batoul), Hussein Mokadem (Mokhtar), Mirna Moukarzel (Awatef), Ali Sammoury (Salim), Fadia Abi Chahine (Bardot), Berlin Badr (Hiba)

94 Min., Farbe, DCP, Arab/d/f

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Do.,
24.11.2016
18:15
Di.,
29.11.2016
20:45
Mi.,
30.11.2016
15:00
Mo.,
12.12.2016
20:45