Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich

< Zurück
L'orchestre des aveugles
Mohamed Mouftakir (Frankreich/Marokko 2015)

Der siebenjährige Mohamed, Mimou genannt, erzählt die Geschichte seines Vaters, des Musikers Houcine Bidra: Im Marokko der 60er Jahre spielt Houcine mit seinem kleinen Orchester auf Festen und Hochzeiten. Wenn verlangt wird, dass die feiernden Frauen nicht von männlichen Blicken gestört werden, geben sich die Musiker dreist als Blinde aus. An Mimous erstem Schultag redet Houcine, der nie zur Schule ging, seinem Sohn ins Gewissen und verlangt, dass er stets Klassenbester ist. Mimou hat jedoch nur das Nachbars-Hausmädchen Chama im Kopf, das er mit geklauten Kuchen, aufgeschnappten Zitaten und Gesten zu beeindrucken versucht. Um den Papa nicht zu enttäuschen, fälscht er mit Hilfe seines kommunistischen Onkels seine mässigen Schulnoten. Das geht gut, bis Houcine dahinterkommt. Doch er selbst hat auch ein Geheimnis.
L’orchestre des aveugles, ein einfühlsamer, autobiografischer Coming-of-Age-Film, blickt nostalgisch zurück und porträtiert auch soziale Randfiguren liebevoll, was ihn in Brüssel, Tanger, Montréal und an anderen Festivals zum preisgekrönten Publikumsliebling gemacht hat.

Drehbuch: Mohamed Mouftakir
Kamera: Xavier Castro
Musik: Didier Lockwood
Schnitt: Leila Dynar, Sophie Fourdrinoy

Mit: Ilyas El Jihani (Mimou), Younes Megri (Houcine Bidra), Mouna Fettou (Halima), Majdouline Idrissi (Fatima), Mohamed Bastaoui (Mustapha), Salima Benmoumen (Mina), Fehd Benchemsi (Abdellah), Oulaya Amamra (Chama)

113 Min., Farbe, DCP, Arab/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Do.,
17.11.2016
15:00
Fr.,
2.12.2016
20:45
Di.,
13.12.2016
21:00