Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
Yallah! Underground

Vorfilm: Waves ’98
1998 wächst der Teenager Omar in den Vorstädten Beiruts auf. Er erforscht die vom Bürgerkrieg zerrüttete Stadt und stösst auf eine bizarre Erscheinung, die ihm neue Welten eröffnet. Doch wie bleibt er dabei seiner Heimat verbunden?
Ely Dagher kombiniert fantastische Animationssequenzen, dokumentarisches Material und alle Nuancen dazwischen auf faszinierende Weise. Das mit der Goldenen Palme gekrönte Ergebnis ist ebenso sehr ein fiktionaler Animationsfilm wie ein symbolischer Essay über Beirut, seine Isolation, seine Vergangenheit und seine Träume.

Yallah! Underground
Eine neue Generation von nahöstlichen Musikern, Sängerinnen, Rappern und Kunstschaffenden meldet sich zu Wort und erzählt, was für sie Kunst und Musik bedeutet und wie sie sich damit durchschlägt. Zwischen 2009 und 2013 hat Farid Eslam ihre Arbeit dokumentiert, ihre Träume und Ängste in turbulenten Zeiten, von Beirut, Kairo und Amman bis nach Ramallah. Am meisten Aufmerksamkeit widmet der Film dabei Zeid Hamdan, der als Gründer der alternativen Musikszene im Libanon gilt und mit der Zensur zu kämpfen hat. Beeindruckend sind aber auch die Musikerinnen und Sängerinnen, die sich nicht nur gegen repressive religiöse und sittliche Vorstellungen wehren müssen, sondern gleichzeitig mit der allgemeinen Sexualisierung der Rockszene zu kämpfen haben.
Yallah! Underground gibt einen bisher unbekannten Einblick in die arabische «Untergrund»-Musik- und Kunstszene und punktet mit vielen Live-Darbietungen. Dazwischen wird auch über die politischen Veränderungen und die damit einhergehenden Hoffnungen und Enttäuschungen diskutiert.

Gesamtdauer: 100 Min.

Programm

Farid Eslam (Tschechien/Deutschland/GB/Ägypten/Kanada/USA 2015)

Drehbuch: Farid Eslam
Kamera: Prokop Soucek
Schnitt: Jakub Vomacka

Mit: Zeid Hamdan, Tamer Abu Ghazaleh, Karim Abdel Eissa, Marc Codsi, Mayaline Hage, Maii Waleed Yassin, Ostaz Samm, Ousso Lotfy, Shadi Zaqtan, Walaa Sbait, Bruno Cruz, Ibrahim Farouk, Amer Shomali, Donia Massoud, Mahmoud Radaideh, Mohamed Safi, Hiba Mansouri

85 Min., Farbe, DCP, OV/d


Ely Dagher (Libanon/Katar 2015)


15 Min., Farbe, DCP, ohne Dialog

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Do,
17.11.2016
18:15
Fr,
9.12.2016
20:45