Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
La macchina ammazzacattivi
Roberto Rossellini (Italien 1948)

«Ein süditalienisches Kleinstädtchen wird durch die Machenschaften eines geheimnisvollen alten Manns auf den Kopf gestellt. Ob ein Heiliger oder ein Teufel, er verleiht einer Kamera die Macht, nicht nur Menschen zu töten, sondern auch Quellen des Reichtums aufzustöbern. Prompt brechen Verrat und Habgier aus, was am Ende mit einer dramaturgischen Pirouette beiläufig unter den Teppich gekehrt wird.» (Tom Milne, Time Out Film Guide)

Drehbuch: Roberto Rossellini, Sergio Amidei, Giancarlo Vigorelli, Franco Brusati
Kamera: Tino Santoni, Enrico Betti Berutto
Musik: Renzo Rossellini
Schnitt: Jolanda Benvenuti

Mit: Gennaro Pisano (Celestino Esposito), Marilyn Buferd (junge Amerikanerin), William Tubbs (ihr Vater), Helen Tubbs (ihre Mutter), Giovanni Amato (Bürgermeister), Joe Falletta (Joe), Giacomo Furia (Romano Cuccurullo), Clara Bindi (Giulietta Del Bello)

82 Min., sw, DCP, I/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Fr.,
1.7.2016
18:15
Sa.,
2.7.2016
20:45
So.,
3.7.2016
15:30
Do.,
7.7.2016
15:30
Mi.,
13.7.2016
18:15
Fr.,
15.7.2016
15:30
So.,
17.7.2016
21:00
Do.,
21.7.2016
15:30