Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
The Sound of Music
Robert Wise (USA 1965)

Eine lebensfrohe junge Novizin kommt als Erzieherin ins Haus des verwitweten Barons von Trapp, gewinnt seine Liebe und die seiner sieben Kinder und heiratet ihn. Der Anschluss Österreichs ans Deutsche Reich im Jahr 1938 zwingt den heimattreuen ehemaligen Offizier und die Seinen, die inzwischen als ‹singende Familie› berühmt geworden sind, zur Auswanderung nach Amerika.
«The Sound of Music ist der fünfterfolgreichste Film der Geschichte. (...) Es ist eine wahre Geschichte – zumindest in den Grundzügen. Die 1938 aus Österreich in die USA emigrierten Trapp Family Singers feierten dort und auf verschiedenen Tourneen unter anderem in Südamerika und Australien bis 1956 Erfolge. Nicht zu vergleichen waren diese aber mit dem Ruhm, den der Film mit einer hinreissenden Julie Andrews als bergsteigende und gitarrenspielende Novizin brachte. 1,2 Milliarden Zuschauer weltweit, so schätzt man, haben The Sound of Music gesehen. In Südamerika und vielen angelsächsischen Ländern ist der mit fünf Oscars prämierte Film ein Dauergast im Weihnachtsprogramm wie hierzulande Drei Nüsse für Aschenbrödel oder Der kleine Lord. (...) Dass das deutschsprachige Publikum bis heute ahnungslos geblieben ist, liegt an aus heutiger Sicht eigenartigen Empfindlichkeiten der Nachkriegszeit. Man glaubte, den Zuschauern eines Unterhaltungsfilms keinerlei Bezüge zur NS-Zeit zumuten zu können, und beschnitt die Geschichte in der deutschen Version unter dem Titel Meine Lieder, meine Träume rigoros. Daraufhin floppte der Film in den Kinos. Erstmals ins Fernsehen kam das Musical erst in der später wieder ergänzten Fassung – in Deutschland 2005, in der Schweiz 2007. Dann war es aber schon zu spät, um von Fräulein Maria das ‹Do-Re-Mi› zu lernen.» (Ruth Spitzenpfeil, NZZ, 24.3.2015)

Drehbuch: Ernest Lehman
Kamera: Ted D. McCord
Musik: Irwin Kostal
Schnitt: William Reynolds

Mit: Julie Andrews (Maria), Christopher Plummer (Captain von Trapp), Eleanor Parker (Baronin), Richard Haydn (Max Detweiler), Peggy Wood (Mutter Oberin), Charmian Carr (Liesl), Heather Menzies-Urich (Louisa), Nicholas Hammond (Friedrich), Duane Chase (Kurt)

172 Min., Farbe, DCP, E/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Mo.,
27.7.2015
17:45
Mi.,
29.7.2015
20:00
So.,
2.8.2015
15:00
So.,
9.8.2015
15:00