Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
Jurassic Park
Steven Spielberg (USA 1993)

Einem leicht übergeschnappten Millionär gelingt dank Gentechnologie die Zucht von Dinosauriern, für die er auf einer pazifischen Insel einen riesigen Freizeitpark einrichtet. Als er den Park von einem Paläontologen-Paar, einem Mathematiker und seinen beiden Enkelkindern testen lassen will, kommt es nach einem Sabotageakt zum Chaos – und die fleischfressenden Saurier gehen auf Menschenjagd.
Knapp zwei Jahrzehnte nach Jaws definierte Steven Spielberg mit Jurassic Park, von der Kritik scherzhaft auch als «Jaws with Claws» betitelt, erneut den State of the Art des Abenteuerfilms, indem er die eben aufkommenden Gentech-Ängste mittels neuster Computer-Hightech in ein spektakuläres Science-Fiction-Szenario einflocht. Die menschliche Hybris und Hysterie, wie der Film sie vorführt, haben bestenfalls den Charme des Kindlichen, doch das vorsintflutliche Bestiarium löst zuerst andächtiges Staunen, dann handfesten, teilweise ironisch gebrochenen Schauder aus. (afu)
«Spielberg schnitt Jurassic Park bekanntlich zur gleichen Zeit wie Schindler's List – was für eine Befreiung muss Jurassic Park für ihn gewesen sein, gleichermassen wie später für sein Publikum. So oder so ist dieser Film ein Meilenstein des modernen Blockbusters: vielleicht ein wenig ungeschliffen (sein allzu passendes Ende mag enttäuschen), doch vollgepackt mit Erfindung, Witz und Kunstfertigkeit.» (Tom Huddleston, Time Out London, 20.9.2011)
Mit revolutionären Technologien im Bereich der Spezialeffekte und Computertechnologie, die für die Animierung der Dinosaurier entwickelt wurden, setzte Jurassic Park neue Massstäbe in der digitalen Technik und läutete die neuste Generation der Filme ein, bei denen dank der Hilfe des Computers alles möglich wurde.

Trailer

Drehbuch: Michael Crichton, David Koepp, nach einem Roman von Michael Crichton
Kamera: Dean Cundey
Musik: John Williams
Schnitt: Michael Kahn

Mit: Sam Neill (Dr. Alan Grant), Laura Dern (Dr. Ellie Sattler), Jeff Goldblum (Dr. Ian Malcolm), Richard Attenborough (John Hammond), Bob Peck (Robert Muldoon), Joseph Mazzello (Tim Murphy), Ariana Richards (Lex Murphy), Martin Ferrero (Donald Gennaro), Samuel L. Jackson (Ray Arnold), B. D. Wong (Henry Wu)

127 Min., Farbe, 35 mm, E/d/f

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Mo.,
23.12.2013
18:15
Fr.,
27.12.2013
20:45