Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich

< Zurück
A Clockwork Orange
Stanley Kubrick (GB, USA 1971)

In einem futuristischen London zieht der jugendliche Bandenführer Alex prügelnd und vergewaltigend durch die nächtlichen Strassen. Nachdem er den Bogen mit einem Mord endgültig überspannt hat, kommt er ins Gefängnis, wo er sich einer neuartigen Gewalt-Aversionstherapie unterzieht und als geheilt entlassen wird. Von seinen Eltern verstossen, von seinen ehemaligen Opfern und Komplizen grausam traktiert, treibt er als aggressionsunfähiger Hampelmann auf den Selbstmord zu, doch ergibt sich unversehens eine neue, unheilige Allianz zwischen dem einstigen Übeltäter und seinen staatlichen «Wohltätern».
Kubricks provokativster Film sorgte weit über seine Premiere hinaus für gewaltigen Aufruhr, wurde von der Kritik dann aber vielfach reduziert auf die verharmlosend abstrakte Botschaft von der «Vergewaltigung und Mechanisierung des Individuums in einer bis zur Leblosigkeit bürokratisierten und technisierten Zivilisation» (Lexikon des int. Films). Dass der Film bis heute nichts von seiner verstörenden Wucht eingebüsst hat, liegt einerseits gerade an seinem sehr viel vertrackteren Diskurs über individuelle und gesellschaftliche Gewalt, anderseits an seiner irrwitzigen Ästhetik, einem wilden Mix aus klassischer Hoch- und futuristischer Popkultur, der sowohl zeitlich-örtliche als auch moralische Einordnungen der Handlung unterläuft. (afu)

Drehbuch: Stanley Kubrick, nach dem Roman von Anthony Burgess
Kamera: John Alcott
Musik: Wendy Carlos, Ludwig van Beethoven, Nikolai Rimsky-Korsakow, Gioacchino Rossini, Edward Elgar, Henry Purcell
Schnitt: Bill Butler

Mit: Malcolm McDowell (Alex), Patrick Magee (Mr. Alexander), Michael Bates (Chef-Wachmann), Warren Clarke (Dim), Adrienne Corri (Mrs. Alexander), Carl Duering (Dr. Brodsky), Paul Farrell (Hobo), Clive Francis (der Mieter), Michael Gover (Gefängniswächter), Miriam Karlin (Cat Lady), James Marcus (Georgie)

137 Min., Farbe, Digital HD, E/d

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Fr.,
19.8.2011
15:00
Mo.,
22.8.2011
18:00
Fr.,
26.8.2011
20:45
Di.,
30.8.2011
20:45
Sa.,
3.9.2011
15:00
Mo.,
5.9.2011
18:15
Di.,
6.9.2011
20:45
Sa.,
10.9.2011
15:00