Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich

< Zurück
McCabe & Mrs. Miller
Robert Altman (USA 1971)

Ein Spieler und eine Prostituierte betreiben zusammen ein Bordell in einer abgelegenen Bergbaustadt im Wilden Westen. Ihre Geschäfte blühen, bis ein grösseres Unternehmen auf den Plan tritt.
In seiner Auswahl der fünfzig besten Western aller Zeiten erkor das britische Magazin Time Out McCabe & Mrs. Miller zur Nummer 1 und begründete seinen Entscheid so: «Bis in die frühen siebziger Jahren hatte sich der Western in eine Sackgasse hinein entwickelt. Unzivilisierte Indianer, staubige Weideland-Kriege und geckenhafte Revolverhelden waren der Stoff für Parodien wie Blazing Saddles geworden. Nur durch Demontage und Neuarrangierung konnte das Genre neues Terrain erschliessen. Kein anderer Film re-imaginiert den Western-Mythos so kraftvoll und anrührend wie Robert Altmans traumartiges, schneebedecktes Meisterwerk McCabe & Mrs. Miller.
Mit seinem übergrossen Bärenfellmantel, seiner Melone und seinem Bart hat McCabe kaum mehr Ähnlichkeit mit klassischen Westernhelden. Sein Gewehr trägt er nur der Form halber; er ist ein Zuhälter, ein Dandy, ein Feigling und ein Narr. Sein blühendes Bordell unter der Leitung von Mrs. Miller hat einen zivilisierenden und demokratisierenden Einfluss, da hier das Geld jeden Mannes so gut ist wie das jedes andern. (…)
Man könnte einwenden, dass es dem Film an Spannung oder Action mangle, doch er enthält eine schweisstreibende Konfrontation, als McCabe drei Handlangern der Bergbaubarone die Stirn bietet und schliesslich klein beigeben muss. Das Finale ist eine der packendsten, explosivsten und naturalistischsten Schiessereien der Filmgeschichte. (…) Altman bietet das Porträt eines schäbigen, schmutzigen und stinkenden Westens, dessen Kälte durch Mark und Bein geht.»

Drehbuch: Robert Altman, Brian McKay, nach dem Roman «McCabe» von Edmund Naughton
Kamera: Vilmos Zsigmond
Musik: Songs: Leonard Cohen
Schnitt: Lou Lombardo

Mit: Warren Beatty (John McCabe), Julie Christie (Constance Miller), Rene Auberjonois (Sheehan), Shelley Duvall (Ida Coyle), Bert Remsen (Bart Coyle), John Schuck (Smalley), Hugh Millais (Butler), Michael Murphy (Sears), William Devane (der Anwalt), Corey Fischer (Mr. Elliott), Keith Carradine (Cowboy)

120 Min., Farbe, 35 mm, E/d/f

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Mo.,
12.9.2011
18:15
Mi.,
14.9.2011
20:45