Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
Citizen Kane
Orson Welles (USA 1941)

Die fiktive Lebensgeschichte des Multimillionärs James Foster Kane, dem realen Vorbild des Zeitungszars William Randolph Hearst nachempfunden und erzählt aus der Perspektive mehrerer Augenzeugen, deren Berichte ein komplexes Persönlichkeitsbild ergeben.
Mit 24 Jahren war Orson Welles durch seine Hörspiel- und Theaterarbeiten bereits berühmt, seinen Debütfilm als Autor, Regisseur und Hauptdarsteller konnte er frei gestalten. Wegen des massiven Widerstands der Hearst-Presse konnte der Film jedoch nur unter grossen Schwierigkeiten lanciert werden und spielte zunächst nicht einmal seine Kosten ein. Heute gilt er als einer der grössten jugendlichen Geniestreiche der Filmgeschichte; seit 1962 führt er die Liste der britischen Filmzeitschrift «Sight & Sound» als bester Film überhaupt an.
«Welles entwirft ein geniales Charakter- und Gesellschaftsporträt, in dem der Mythos des amerikanischen Traums zugleich beschworen und kritisch befragt wird. Die verschachtelte Rückblendentechnik – nach Kanes Tod forscht ein Reporter in dessen Vergangenheit – splittert den Charakter in eine Vielzahl widersprüchlicher Facetten auf. Die Figur des ‹Bürgers Kane› entsteht erst im Schnittpunkt ihrer öffentlichen und privaten Existenz, im Zusammenspiel aus Erinnerung, Kommentar und fiktivem Dokument.» (Lexikon des int. Films)

Drehbuch: Orson Welles, Herman J. Mankiewicz
Kamera: Gregg Toland
Musik: Bernard Herrmann
Schnitt: Robert Wise

Mit: Orson Welles (Charles Foster Kane), Joseph Cotten (Jed Leland), Everett Sloane (Bernstein), Dorothy Comingore (Susan Alexander), Ray Collins («Big Jim» Gettys), William Alland (Jerry Thompson), Agnes Moorehead (Kanes Mutter), Ruth Warrick (Emily Norton Kane), George Coulouris (Thatcher), Erskine Sanford (Carter), Paul Stewart (Raymond)

119 Min., sw, 35 mm, E/d/f

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Mo.,
4.4.2011
18:15
Mi.,
6.4.2011
21:00
Fr.,
8.4.2011
20:45