Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
Carnival of Souls
Herk Harvey (USA 1962)

Nach einem Unfall bei einem Autowettrennen wird die einzige Überlebende von einem Dämon verfolgt. Sie stellt fest, dass sie für ihre Umwelt unsichtbar ist.
Carnival of Souls ist der einzige Spielfilm des Industriefilmregisseurs Herk Harvey und soll während Harveys Urlaub in zwei Wochen in Utah gedreht worden sein. «Dem Stil eines Bergman und der Atmosphäre eines Cocteau nachempfunden» (The Criterion Collection), erlangte der Film u. a. durch den geschickten Einsatz bizarrer Schauplätze und eines unheimlichen Soundtracks Kultstatus.
«Carnival of Souls erzählt die Geschichte einer letzten Reise, eines Widerstrebens gegen den Tod. (…) Dieser Film ist – so absurd das angesichts eines No-Budget-Movies klingt – ein perfekter Film. Er erreicht grösstmögliche Effekte mit den einfachsten Mitteln, ohne dass diese je nur Mittel zum Zweck wären.» (Ekkehard Knörer, Jump Cut Filmmagazin)

Drehbuch: John Clifford, Herk Harvey
Kamera: Maurice Prather
Musik: Gene Moore
Schnitt: Bill de Jarnette, Dan Palmquist

Mit: Candace Hilligoss (Mary Henry), Frances Feist (Mrs. Thomas, die Vermieterin), Sidney Berger (John Linden), Stan Levitt (Dr. Samuels), Art Ellison (Pfarrer), Herk Harvey (ein Mann, ungenannt)

83 Min., sw, Video, E

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Sa.,
19.7.2008
18:15
Do.,
24.7.2008
20:45