Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
Plein soleil
René Clément (Frankreich/Italien 1959)

«Der 24-jährige Alain Delon verströmt in seiner dritten Leinwandrolle einen eiskalten Charme als Ripley, den ein amerikanischer Industrieller als Mittelsmann zu seinem Sohn geschickt hat, um diesen vor der Dekadenz des Yachtlebens zu bewahren. Delon allerdings hat seine eigenen (Mord-)Pläne – den Typen umlegen, die Beute einsacken und sein Mädchen schnappen. Ein Kinderspiel. Es braucht bloss Nerven wie Stahlseile – und einen Regisseur mit der Heimlichkeit und Geduld, die Spannung anzuziehen, ohne zur Auflösung zu drängen. Vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig für ein mit rasanten Schnitten und am Puls des Adrenalins gross gewordenes Publikum, aber sogar die tatsächlich etwas schwerfälligen ersten dreissig Minuten ergeben rückblickend Sinn. Neben Delons entschlossener Kälte lässt sich hier vieles geniessen: Erzählkunst nach alter Schule, wunderbare Meeresaufnahmen von Henri Decaë und verblüffende Klaviermusik von Nino Rota.» (Trevor Johnston, Time Out Film Guide)

Drehbuch: René Clément, Paul Gégauff, nach dem Roman «The Talented Mr. Ripley» von Patricia Highsmith
Kamera: Henri Decaë
Musik: Nino Rota

Mit: Alain Delon (Tom Ripley), Maurice Ronet (Philippe Greenleaf), Marie Laforêt (Marge), Erno Crisa (Inspecteur Riccordi), Frank Latimore (O'Brien), Elvire Popesco (Mme Popova), Billy Kearns (Freddy Mills), Romy Schneider (Freddys Begleiterin), Ave Ninchi (Gianna), René Clément (ungeschickter Kellner), Viviane Chantel (belgische Touristin), Nerio Bernardi (Direktor der Agentur)

115 Min., Farbe, 35 mm, F/d, J/14

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Sa.,
5.5.2007
19:30