Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
Confidential Report (Mr. Arkadin)
Orson Welles (Spanien/Frankreich/USA 1955)

«Ein Millionär versucht, seine verbrecherische Vergangenheit durch skrupellose Morde zu vertuschen. Eine phantastische Kriminalgeschichte; das Kolportagehafte des Handlungsgestrüpps wird durch eine bravouröse Inszenierung zu höchster Intensität verdichtet.» (Lexikon des int. Films)
«Gregory Arkadin, hochmütig wie Charles Foster Kane, zynisch wie der dritte Mann, stolz wie George Minafer Amberson, ist eine durchaus Welles'sche Figur. (...) In diesem schönen Film spürt man Orson Welles' Atem hinter jedem Bild, die Spur von Wahnsinn und die Spur von Genie, seine Macht, seine umwerfende Gesundheit und seine korpulente Poesie. (...) Vielleicht wird man den Film verwirrend finden, aber wie aufregend, stimulierend und bereichernd ist er auch, stundenlang möchte man über ihn reden, so voll ist er von dem, was wir in einem Film suchen: Lyrik und Empfindung.» (François Truffaut: Les films de ma vie)
In der bekannten Version des Arkadin-Stoffs liess der Produzent Welles' Montagestruktur vereinfachen; zudem gab er dem Film einen neuen Titel.

Drehbuch: Orson Welles
Kamera: Jean Bourgoin
Musik: Paul Misraki
Schnitt: Renzo Lucidi

Mit: Orson Welles (Gregory Arkadin), Paola Mori (Raina Arkadin), Robert Arden (Guy van Stratten), Akim Tamiroff (Jacob Zouk), Michael Redgrave (Burgomil Trebitsch), Patricia Medina (Mily), Mischa Auer («Professor»), Katina Paxinou (Sophie), Jack Watling (Marquis of Rutleigh), Grégoire Aslan (Bracco), Peter van Eyck (Thaddeus), Suzanne Flon (Baronesse Nagel)

99 Min., sw, 35 mm, E/d/f

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Fr.,
18.11.2005
20:30
Mo.,
21.11.2005
18:00
Mi.,
23.11.2005
18:00