Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 415 33 66

< Zurück
Weyherhuus
René Guggenheim (Schweiz 1940)

«In einem Wasserschlösschen, dem Weyherhuus, stirbt der Hausherr unter merkwürdigen Umständen. Fast zwanzig Jahre danach rollt sein Sohn Hans mit Hilfe eines befreundeten Juristen den Fall nochmals auf. Doch bevor er seine Mutter und ihre Helfershelfer des Giftmordes überführen kann, kommt die Schlossherrin im Feuer des eigenen Hauses um.» (Felix Aeppli)
«Weyherhuss hat mit den grossen propagandistischen Themen der Zeit wenig gemeinsam. (...) Eine düstere Gift- und Erbschaftsgeschichte in einem Herrschaftssitz voller Dämmerlicht und Geheimtüren. Das Drehbuch schöpft aus Daphne Du Maurier, Strindberg und Glauser - aus letzterem für die psychologischen Porträts.» (Hervé Dumont)

Drehbuch: René Guggenheim, Friedrich Raff, Wolfgang Laroche, Max Werner Lenz, nach einem Stoff von Hans Ruedi Schiess
Kamera: Werner Brandes, René Boeniger
Musik: Huldreich Georg Früh
Schnitt: Hermann Haller

Mit: Ellen Widmann (Frau Ebnat-Stüssi), Lukas Ammann (Dr. Spaeny, Psychiater), Johannes Steiner (Dr. Kluser, Notar), Max Werner Lenz (Mosimann, Kanzlist), Marianne Kober (Emmeli Spaeny), Rainer Litten (Hans Ebnat), Max Knapp (Obi, der Diener), Hermann Gallinger (Dr. Bosshard), Marie-Eve Kreis (Marie Ebnat), Lotte Krauss (Frau Brodler), Ettore Cella (ein Pfleger)

93 Min., 35 mm, Dialekt, ab 14 Jahren

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Sa.,
10.10.1998
18:00
So.,
18.10.1998
14:30