Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück

Re:vision – die Sehschule für Filme

Interpretation ist ein Prozess und kein Ziel. Deshalb nennt Thomas Binotto seine Filmlektüre «Re:vision», denn im wiederholten Schauen wird unsere Sicht immer wieder aufs Neue revidiert. Bewusst wendet er sich deshalb Filmen aus dem Programm des Filmpodiums zu, die als populäre Klassiker gelten und schon unzählige Male interpretiert wurden. Filme, über die scheinbar bereits alles gesagt wurde.
Die «Re:vision» konzentriert sich allerdings bewusst nicht auf die Interpretationsgeschichte, sondern versucht einen eigenen Zugang zu schaffen und diesen nachvollziehbar zu machen. So entsteht eine Sehschule, in der die Teilnehmer:innen eingeladen werden, individuell in den Revisionsprozess mit einzusteigen.
Der erste Film, den Thomas Binotto einer Re-Vision unterzieht, ist Douglas Sirks All That Heaven Allows.
Eine Kooperation von Filmpodium und Volkshochschule Zürich. Bei der Volkshochschule kann der ganze dreiteilige Kurs gebucht werden; beim Filmpodium sind Eintritte zu einzelnen Vorlesungen und/oder Filmvorführungen als Kombitickets erhältlich, aber nur an der Kinokasse.

Spieldaten
Vergangene Events:
Mi., 19.10.2022 18:15
Vorlesung mit Filmausschnitten, präsentiert von Thomas Binotto, 90'
vergünstigte Kombi-Tickets mit All That Heaven Allows nur an der Kinokasse erhältlich