Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück

Zürich in der Schweizer Filmwochenschau

Zürich ist dem Kino und dem Film eng verbunden, hier gibt es die grösste Kinodichte der Schweiz, und fast ein Fünftel der Kinoeintritte in diesem Land werden in dieser Stadt gezählt. Doch Filme werden hier nicht nur gesehen, sondern auch gemacht. Rund zwei Drittel der Filme aus der Schweiz werden in Zürich und Umgebung produziert.
Aber wie sieht die Stadt auf der Leinwand aus? Einen guten Einblick gibt die Schweizer Filmwochenschau. Auch wenn sie an der Rue Hesse in Genf ihre Redaktion hat, handeln über 500 Beiträge von Ereignissen in Zürich in den Jahren 1940–1975.
Worüber wird berichtet, für welche Themen wird Zürich als Beispiel herbeigezogen? Anhand einer Auswahl an Beiträgen wird Severin Rüegg auf die Stadt- und Mediengeschichte am Beispiel der Filmwochenschau eingehen.

Severin Rüegg ist Historiker und Filmwissenschaftler. Er betreut Ausstellungs- und Vermittlungsprojekte und hat auch die Wochenschaubeiträge ausgewählt, die vor einzelnen Filmen der Jahre 1949, 1959 und 1969 gezeigt werden (Daten siehe Leporello, Download hier).


Für die freundliche Unterstützung dieser Programmierung danken wir Lumière.

Spieldaten
Vergangene Events:
Do., 16.5.2019 18:30
Referat mit Filmbeispielen von Severin Rüegg