Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück
  • trailer

Lumière 308 – Bâle: Pont sur le Rhin

Lumière 308 – Bâle: Pont sur le Rhin erlaubt einen Blick auf Basel auf dem Höhepunkt des Fin de Siècle. Lange Zeit blieb der Film von der Forschung unbeachtet, doch wie der Videovortrag des Basler Medienwissenschaftlers und Filmhistorikers Hansmartin Siegrist zeigt, lässt sich in den 47 Sekunden von Lumière 308 eine Vielzahl an historischen Details herausarbeiten, wenn sich an die 50 Institutionen und Archive dahinter machen, sie genau zu analysieren.
So konnte der Film anhand von meteorologischen und anderen Faktoren genau auf den 28. September 1896 datiert werden. Zahlreiche Personen liessen sich identifizieren, und neu erschlossene Dokumente verdeutlichen die privilegierte Stellung, die Henri Lavanchy-Clarke, der flamboyante Industrielle, Sunlight-Seifen-Konzessionär und Schweizer Lumière-Promotor der ersten Stunde, im Distributionssystem des Cinémathographe innehatte.
Neben Lumière 308 sind im Videoreferat auch zahlreiche andere Schweizer Lumière-Filme zu sehen, etwa von der Schweizer Landesausstellung 1896 in Genf – mit erstaunlichen neuen Untersuchungsergebnissen aus der schweizerischen Kunstszene.

Bitte beachten Sie auch die Premiere des Films Lumière! sowie das Stummfilmfestival.

Spieldaten
Vergangene Events:
Di., 16.1.2018 18:15
Videovortrag von Hansmartin Siegrist, ca. 60 Min.