Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
  • trailer
The Piano Forest
(Piano no mori)
Masayuki Kojima (Japan 2007)

Weil sich seine Mutter um die Grossmutter kümmern muss, zieht der Junge Shuhei vorübergehend von Tokio in eine Kleinstadt. Shuhei nutzt jede freie Minute zum Klavierüben, um wie sein Vater ein grosser Pianist zu werden. In der neuen Schule haben die Mitschüler nicht viel für den Klavier spielenden Jungen aus reichem Haus übrig – er wird schikaniert und soll zur Mutprobe in der Nacht mitten im Wald auf einem geheimnisvollen Flügel spielen. Der Einzige, der diesem Instrument aber Töne entlocken kann, ist Kai, ein Wildfang mit Strubbelkopf aus einfachen Verhältnissen, mit dem sich Shuhei bald anfreundet. Kai ist ein aussergewöhnlich begabtes Naturtalent und hat noch nie eine Klavierstunde besucht. Erst Shuhei überredet ihn, Unterricht bei Lehrer Ajino zu nehmen, der selbst bis zu einem Unfall Konzertpianist war. Ajino bringt Kai dazu, wie Shuhei am bevorstehenden Klavierwettbewerb teilzunehmen – durch die Konkurrenzsituation wird die Freundschaft der beiden Jungs auf eine harte Probe gestellt.
Mit leisem Humor entfaltet Regisseur Masayuki Kojima in The Piano Forest seine berührende Geschichte über die Freundschaft der beiden musikalisch hochbegabten, doch sehr ungleichen Jungen. Im Zentrum steht ihre unterschiedliche Herangehensweise an die Musik: Für den einen ist das Klavierspiel mit harter Arbeit und mit einem enormen Leistungsdruck verbunden, für den anderen ist es dagegen ein «Spiel», das ihm Spass bereitet. In stimmungsvollen Bildern zeigt Masayuki Kojima, wie die beiden Jungs voneinander lernen und wie ihre wunderbare Freundschaft dem Wettstreit trotzt. Ein feinfühliger Anime, der jüngere (wie ältere) Zuschauer ganz nebenbei an Bach, Beethoven, Chopin und allen voran Mozart heranführt. (th)

Zutritt ab 6 Jahren, empfohlen ab 8 (Begleitung durch Erwachsene generell empfohlen).

Kinderfilm-Workshop
Im Anschluss an die beiden Vorstellungen bietet die Filmwissenschaftlerin Julia Breddermann einen Film-Workshop an (ca. 30 Min., gratis, keine Voranmeldung nötig). Die Kinder erleben eine Entdeckungsreise durch die Welt der Filmsprache und werden an einzelne Szenen und Themen des Films herangeführt.

Mehr >

Drehbuch: Ryuta Hourai, Makoto Isshiki, nach der Mangaserie «Piano no mori» von Makoto Isshiki
Musik: Keisuke Shinohara, Wladimir Dawidowitsch Aschkenasi
Schnitt: Yoshihiro Kasahara

Mit: Christian Zeiger (Shuhei), Lukas Schust (Kai)

97 Min., Farbe, Digital HD, D, ab 6

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
Sa.,
15.1.2022
15:00
anschl. Film-Workshop für Kinder mit Julia Breddermann (ca. 30 Min.)
Sa.,
5.2.2022
15:00
anschl. Film-Workshop für Kinder mit Julia Breddermann (ca. 30 Min.)