Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich - 044 415 33 66

< Zurück
Typhoon
(Tai feng)
Peter Pan Lei (Taiwan 1962)

English text below

Seit Jahren lebt Chun-li mit ihrem Mann Chih-ping abgelegen auf dem Berg Ali. Während er sich in seine Forschungsarbeit vertieft, fühlt sie sich in der Abgeschiedenheit gefangen und findet Trost im Alkohol. Lediglich der Briefträger und die Indigene Ah-chung leisten ihr ab und zu Gesellschaft. Das eintönige Leben nimmt plötzlich Fahrt auf, als der flüchtige Ganove Ta-hao zusammen mit dem jungen Ausreisser-Mädchen Hsiao-shan vor ihrer Haustür steht. (tba film collective)
«Ein Film wie von einem anderen Planeten inmitten einer von Propaganda getränkten mandarinsprachigen Filmindustrie und eines dezidiert kommerziellen taiwanischsprachigen Kinos. Typhoon ist ein vorbeiziehender Sturm, der die Genres durchrüttelt, mit Konventionen seiner Zeit bricht und seinen Darstellenden ihre besten Rollen beschert. Pan Lei hatte sich schon zuvor durch seine originellen Drehbücher ausgezeichnet, die immer einen Schritt abseits des offiziellen Diskurses lagen.» (Wafa Ghermani, Cinémathèque suisse, Nov. 2019)

Wafa Ghermani hat ein sehenswertes Video-Essay zu Typhoon realisiert. In Französischer Sprache, Dauer 6 Min.

«Pan Lei, who first made his name as a writer, was an important film director active in Hong Kong and Taiwan in the 1960s and 1970s. Clearly standing out from its contemporaries, this film was a favourite of Pan’s and was made the year before he joined the Shaw Brothers in Hong Kong. The plot unfolds as a fugitive (Tang Ching) meets a runaway girl in his flight from the police. The two, calling themselves father and daughter, go into hiding together in a weather station on Alishan. There, they encounter the depressed wife (Mu Hong) of a meteorologist and a beautiful, innocent young woman (Tang Pao-Yun) residing in the mountains—both fall in love with the man. Planning to flee with the young woman and the money he steals before a typhoon hits, the fugitive is met with a series of unexpected events. Adapting his own novel, Pan proves exceptionally skilled in composing powerful and stylish scenes with black-and-white widescreen cinematography, garnering rave reviews following its screening at the Cinémathèque Française in April 2019.» (Westkowloon.hk)

Drehbuch: Peter Pan Lei, nach dem Roman von Peter Pan Lei
Kamera: Hung Chin-yun
Musik: Yang Ping-chung
Schnitt: Chen Hong-min

Mit: Mu Hong (Ho Chun-li), Tang Ching (Kao Ta-hao), Tang Bao-yun (Ah-hung), Luo Wan-lin (Lin Hsiao-shan), Chin Shih (Ho Chih-ping)

110 Min., sw, DCP, Chin/e

Spieldaten


Vergangene Vorstellungen:
So.,
4.7.2021
18:00
Mo.,
19.7.2021
20:45