Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Kinokasse 044 211 66 66

< Zurück

Podiumsdiskussion Ida Lupino

5. Juni 2016
Nachdem sie als Schauspielerin schon längst etabliert war, gelang es Ida Lupino in kurzen Jahren der Selbständigkeit, ab 1949 als Regisseurin ein Werk zu schaffen, das sie als Pionierin ausweist.
Anfänglich wirkte Ida Lupino in ihrer Firma The Filmakers als Produzentin und Drehbuchautorin; bald musste sie als Regisseurin einspringen. Bis 1953 führte sie dann bei fünf weiteren Filmakers-Produktionen Regie, alles Low-Budget-Filme mit brisanten Themen. Nach dem Ende der Filmakers gründete Ida Lupino mit anderen Partnern eine Produktionsgesellschaft für Fernsehfilme und -serien. Diese wurde zum Ausgangspunkt einer bis Ende der sechziger Jahre dauernden, äusserst produktiven TV-Karriere als Darstellerin und Regisseurin.
Im Workshop im Rahmen unserer Retrospektive werden vom 3. bis 5. Juni verschiedene Facetten ihres Schaffens beleuchtet.
Das Podium mit allen Referentinnen und Referenten sowie Prof. Fabienne Liptay, Dr. Johannes Binotto und Prof. Barbara Straumann von der Universität Zürich schliesst das Lupino-Wochenende ab.
Podcasts